Sie sind hier: Region >

Neuer Kletterturm für die Löwenzahn-Kinder



Wolfenbüttel

Neuer Kletterturm für die Löwenzahn-Kinder


Die Kinder des Integrationskindergarten "Löwenzahn" freuen sich über die Spende des Kiwanis-Clubs. Von links nach rechts: Anke Bach (Leiterin des Kindergartens), Klaus Bätcke (Vorsitzender der Lebenshilfe), Inge Nicolaus, Almuth Ottmer (beide Kiwanis-Club) und Bernd Schauder (Geschäftsführer der Lebenshilfe). Foto: Lebenshilfe Wolfenbüttel-Helmstedt
Die Kinder des Integrationskindergarten "Löwenzahn" freuen sich über die Spende des Kiwanis-Clubs. Von links nach rechts: Anke Bach (Leiterin des Kindergartens), Klaus Bätcke (Vorsitzender der Lebenshilfe), Inge Nicolaus, Almuth Ottmer (beide Kiwanis-Club) und Bernd Schauder (Geschäftsführer der Lebenshilfe). Foto: Lebenshilfe Wolfenbüttel-Helmstedt Foto: Lebenshilfe Wolfenbüttel-Helmstedt

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Aufregung bei den Kindern im "Löwenzahn", dem Sprachheil-, Regel- und Integrationskindergarten der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel, ist groß. Neben den Vorbereitungen auf das jährliche Sommerfest der Lebenshilfe kündigen sich Veränderungen auf dem Außengelände des Kindergartens an. Der alte Spiel- und Kletterturm soll durch ein neues Modell ersetzt werden.



"Der vorherige wurde bei Einzug des Kindergartens, also vor über 17 Jahren, aufgestellt“, sagt Anke Bach, eine der beiden Kindergarten-Leiterinnen. Unterstützung erhält die Lebenshilfe dabei durch eine 2.000 Euro-Spende des Kiwanis-Clubs Wolfenbüttel. "Unser traditionelles Jazz-Konzert im Schloss, das dieses Jahr am 17. Juni stattfinden wird, ist als Benefiz-Veranstaltung konzipiert. Die Einnahmen werden an soziale Projekte in Wolfenbüttel und Wolfenbüttels Partnerstadt Satu Mare gespendet“, so Almuth Ottmer, Präsidentin des Kiwanis-Clubs.

Zur Spendenübergabe kam sie zusammen mit Inge Nicolaus, Präsidentin des Fördervereins des Kiwanis-Clubs in den Kindergarten in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. "Wir ermöglichen den Kindern jederzeit Zugang zum Außengelände und den Spielgeräten", erklärt ihnen Bach während des Besuchs. Besonders Spielgeräte zum Klettern sind bei Kindern beliebt. Daher hat sich der Kindergarten bei der Neuanschaffung für ein hochwertige Modell aus Holz entschieden, dessen Aufbau samt Fallschutz und Bodenankern mehrere Tage dauern wird. "Kinder verbringen mehr Zeit in den Kindergärten und -krippen, als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Daher sind gute Spieleinrichtungen, die zum Entdecken und Bewegen anregen, wichtiger denn je," erzählt sie.


zur Startseite