Sie sind hier: Region >

Neuer Spielplatz in Walle kommt erst 2019



Gifhorn

Neuer Spielplatz in Walle kommt erst 2019

von Alexander Dontscheff


Für den neuen Spielplatz wünschen sich die Kinder auch ein Trampolin. Symbolfoto: pixabay
Für den neuen Spielplatz wünschen sich die Kinder auch ein Trampolin. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Walle. Der Jugend-Senioren-Sport-Kulturausschuss der Gemeinde Schwülper stimmt in seiner Sitzung am heutigen Dienstag über den Gestaltungsvorschlag für den neu anzulegenden Spielplatz "Berg II" ab. Aus der Vorlage geht außerdem hervor, dass der Bau des Spielplatzes auf 2019 verschoben werden muss.



Die Spielplatzfläche werde voraussichtlich nach derzeitigem Sachstand zunächst als Zwischenlagerplatz für den Straßenendausbau im Baugebiet „Berg II“ benötigt, so dass die Neuanlage des Spielplatzes auf 2019 verschoben werden müsste.

Plan wurde mit den Kindern diskutiert


Die im Bebauungsplan festgesetzte Fläche grenzt an das Regenrückhaltebecken an und ist 936 Quadratmeter groß. Die Verwaltung hat ein Konzept erstellt und hierfür eine Kinderbeteiligung durchgeführt. Die Grundschule Schwülper hatte sich bereit erklärt, den Pan mit den Kindern zu diskutieren. Es ist eine große Spielanlage in Form eines Mähdreschers geplant sowie ein Karussell, ein Wackelpferd, ein Wippepferd und ein Trampolin. Auf der östlichen Seite ist ein Spielhügel angedacht. Zusätzlich wurde von den Kindern noch eine Doppelschaukel gewünscht.

Im Haushalt sind zunächst 70.000 Euro in 2018 eingestellt. Eine Förderung im Rahmen der Dorfentwicklung ist nicht möglich, weil es sich um eine Neuanlage handelt. Nach einer ersten Schätzung liegen die Kosten für die Boden- und Pflanzarbeiten inklusive eines Holzzaunes bei 23.700 Euro. Der Mähdrescher (der Fa. SIK) kostet: 39.520 Euro, das Wippepferd (der Fa. SIK) 680 Euro, das Karussell 3.700 Euro, das Trampolin rund 5.200 Euro. Die Vergabe der Spielgeräte und Arbeiten erfolgt durch den Verwaltungsausschuss.


zur Startseite