whatshotTopStory

Neuer Städtepartnerschaftsradweg feierlich eröffnet


Sie freuen sich über den neuen Städtepartnerschaftsradweg: Norman Dreimann (ADFC-Regionalverband Magdeburg), Dr. Dieter Scheidemann (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Landeshauptstadt Magdeburg), Norbert Dinter (Stellvertreter des Landrates des Landkreises Helmstedt), Henning Konrad Otto (Erster Stadtrat, Stadt Helmstedt), Cornelia Rohse-Paul (Bürgermeisterin Stadt Braunschweig), Olaf Mindermann (ADFC-Kreisverband Braunschweig) und Manfred Dobberphul (Braunschweiger Forum e.V.) (v.l.n.r. – erste Reihe). Foto: Büro Oeding.
Sie freuen sich über den neuen Städtepartnerschaftsradweg: Norman Dreimann (ADFC-Regionalverband Magdeburg), Dr. Dieter Scheidemann (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Landeshauptstadt Magdeburg), Norbert Dinter (Stellvertreter des Landrates des Landkreises Helmstedt), Henning Konrad Otto (Erster Stadtrat, Stadt Helmstedt), Cornelia Rohse-Paul (Bürgermeisterin Stadt Braunschweig), Olaf Mindermann (ADFC-Kreisverband Braunschweig) und Manfred Dobberphul (Braunschweiger Forum e.V.) (v.l.n.r. – erste Reihe). Foto: Büro Oeding.

Artikel teilen per:

12.10.2016

Helmstedt. Gut 100 Radfahrerinnen und Radfahrer haben mit vielen weiteren Gästen am Tag der deutschen Einheit die offizielle Eröffnung des Städtepartnerschaftsradweges auf dem Marktplatz von Helmstedt gefeiert, so die Pressemitteilung.


Die neue Radroute, die zwischen Braunschweig und Magdeburg verläuft, sei nicht nur ein sichtbares Symbol für die Verbundenheit der beiden Städte, sondern stelle auch für die zukünftige Naherholung und radtouristische Entwicklung in der Region einen wichtigen Baustein dar.
„Der neue Städtepartnerschaftsradweg bietet eine hervorragende Möglichkeit, die kulturhistorischen und naturkundlichen Besonderheiten unserer gemeinsamen Region zwischen Braunschweig und Magdeburg kennenzulernen“, sagte Henning Konrad Otto (Erster Stadtrat der Stadt Helmstedt) beim Empfang der Radfahrer auf dem Marktplatz von Helmstedt. Auch Cornelia Rohse-Paul (Bürgermeisterin der Stadt Braunschweig), die als Radfahrerin an der Zielfahrt nach Helmstedt teilnahm, äußerte sich hoch erfreut über die neue Radroute: „Ich bin begeistert über das Ergebnis der rund dreijährigen interkommunalen Zusammenarbeit und kann jedem diesen schönen Radweg nur empfehlen“. Von östlicher Seite aus radelte Dr. Dieter Scheidemann (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr der Landeshauptstadt Magdeburg) nach Helmstedt. Für ihn ist „…die Radroute deutlicher Ausdruck einer lebendigen Partnerschaft, die uns seit 1987 verbindet“. Insgesamt wäre die Stimmung bei allen Festbesuchern – trotz einiger Regenschauer und Temperaturen um die 15 Grad – sehr gut gewesen. Höhepunkt der Veranstaltung waren laut Veranstalter die zwei Show-Auftritte des Fahrrad-Clowns „IngoBingo“. Darüber hinaus konnten verschiedene Arten von E-Bikes ausprobiert, ein Spaßrad-Parcours absolviert und jede Menge Informationen rund um das Thema Radfahren eingeholt werden. Auch die Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) von Braunschweig und Magdeburg, die die beiden symbolträchtigen Staffelstäbe offiziell nach Helmstedt transportierten, äußerten sich insgesamt sehr zufrieden über die neue Radroute: „Trotz noch einiger kleiner Defizite hinsichtlich der Wegeführung und des -belages hat die Radroute ein großes Entwicklungspotenzial. Sie besitzt als Städtepartnerschaftsradweg ein Alleinstellungsmerkmal“, so Olaf Mindermann (Vorsitzender des ADFC- Kreisverbandes Braunschweig).
Mehr Informationen zur neuen Radroute gibt es unter: www.staedtepartnerschaftsradweg.de. Entsprechende Radwanderführer sind in den an der Route liegenden Touristinformationen erhältlich.


zur Startseite