Sie sind hier: Region >

Neuer Weg stadteinwärts ab 10. August gesperrt



Wolfenbüttel

Neuer Weg stadteinwärts ab 10. August gesperrt


Aufgrund der Fahrbahnerneuerung ist der Neue Weg ab 10. August einseitig gesperrt. Foto: Anke Donner
Aufgrund der Fahrbahnerneuerung ist der Neue Weg ab 10. August einseitig gesperrt. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Der Neue Weg in Wolfenbüttel soll auf seiner gesamten Länge eine neue Fahrbahndecke erhalten. Ein Anwohner der Straße kam auf RegionalWolfenbüttel.de zu und fragte nach, ab wann diese Bauarbeiten beginnen und welche Einschränkungen dadurch entstehen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilte nun mit, dass sich Verkehrsteilnehmer ab dem 10. August zwischen dem Grünen Platz und dem Forstweg auf Verkehrsbehinderungen einstellen müssen.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung der Straße ausgeführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Norden (A 395) wird als Einbahnstraße durch die Baustelle geführt. In der Gegenrichtung wird die Abfahrt Wolfenbüttel-Nord (A 395) gesperrt und der Verkehr nach Wolfenbüttel über die Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd umgeleitet. Die Stadt Wolfenbüttel weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Anschlussstelle Wolfenbüttel-West für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt ist. Die Baumaßnahme wirkt sich auch auf den öffentlichen Personennahverkehr aus. Da auch die Haltestellen am Neuen Weg erneuert werden, werden in Fahrtrichtung Braunschweig Ersatzhaltestellen eingerichtet. Der Busverkehr stadteinwärts wird umgeleitet, hier entfallen die Haltestellen. Fahrgäste werden gebeten, die Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Die Bauarbeiten sollen bis voraussichtlich 2. September beendet sein. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Kosten belaufen sich auf rund 239.000 Euro und werden vom Bund getragen.


zur Startseite