Sie sind hier: Region >

Nichts als Wolken und Regen - Herbst setzt sich immer weiter durch



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

videocamVideo
Nichts als Wolken und Regen - Herbst setzt sich immer weiter durch

Am Wochenende gibt es noch einmal warme und sonnige Abschnitte. Die kommende Woche verspricht jedoch eher unangenehmes Wetter.

von Marvin König


Das Wochenendwetter und der Ausblick auf die kommende Woche. Video: Marvin König Foto: Marvin König / Video: Marvin König

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Auch, wenn es gefühlt seit Wochen nur noch regnet, hat der Oktober sein langjähriges Mittel in Sachen Niederschlag noch nicht erreicht. In Braunschweig fehlen zum Durchschnitt beispielsweise noch ganze 30 Prozent. In Bad Harzburg (Landkreis Goslar) hingegen nur 9 Prozent. Doch der Oktober wird sich auch in der kommenden Woche noch alle Mühe geben, dieses Defizit noch aufzuholen. Von Starkregen über Gewittergefahr ist allein am heutigen Freitag noch alles drin - Doch das Wochenende verspricht zumindest noch etwas Sonnenschein und weiterhin milde Temperaturen.



Von Südwesten her zog am Freitag ein kräftiges Schauerband über die gesamte Region und versorgt alle Städte und Kreise mit bisweilen deftigem Niederschlag. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hielt bis zum Abend vereinzelt starke Gewitter für möglich, dabei kam auch Starkregen mit bis zu 15 Litern in kürzester Zeit vom Himmel.

In der Nacht zum Samstag beruhigt sich das Wetter dann allmählich und die Schauer ziehen gen Osten ab. Die Temperaturen sinken nachts auf Werte zwischen 11 und 14 Grad ab und erreichen am Samstag Höchstwerte von bis zu 15 Grad. Es bleibt zwar stark bewölkt, aber das Niederschlagsrisiko sinkt überall in der Region deutlich. Vereinzelte Schauer kann es dennoch hier und da geben.


Der Sonntag gibt die Sonne frei


Am Sonntag zeigt sich das Wetter dann ausnahmsweise mal milde und beschert uns unter anderem in Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg Temperaturen von bis zu 18 Grad im Norden der Region und immerhin noch bis zu 16 Grad in Goslar. Mit Regen muss hingegen nirgends in der Region mehr gerechnet werden. Ab und zu zeigt sich auch mal wieder die Sonne. Abkühlung beschert hingegen der frische Wind mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h. Am Abend zieht es sich dann überall in der Region wieder zu und der Regen kehrt zurück. Zwar bleiben die Temperaturen in der Nacht noch überall im zweistelligen Bereich, die kommende Woche bringt jedoch überall in der Region Abkühlung.

Neue Woche startet kühl und nass


Der Oktober war bislang in der Region um etwa 1,8 Grad zu warm im Vergleich zum langjährigen Mittel zwischen 1981 und 2010. Aber auch hier zieht der Oktober nochmal alle Register. Überall in der Region stürzen die Temperaturen im Vergleich zum Sonntag ab und erreichen in Braunschweig, Wolfenbüttel und Wolfsburg tagsüber nur noch bis zu 13 Grad, in Goslar nur noch 11 Grad und in Braunlage sogar nur noch 9 Grad. Dabei sind überall in der Region wieder vereinzelte Schauer möglich. Nachts sinken die Temperaturen in der Region dann auf Tiefstwerte von nur noch 5 bis 7 Grad.

Der Rest der Woche verspricht stark wechselhaftes Wetter mit einem Mix aus Sonne, Wolken, Regen und zeitweise starken Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Ein Trend in Richtung Verbesserung oder Verschlechterung ist aktuell kaum zu erkennen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 Grad in der Nacht und nur noch bis zu 15 Grad am Tag bei steigendem Regenrisiko bis zum kommenden Freitag. Ob der Oktober in Sachen Temperaturen und Niederschläge dann doch noch seine Durchschnittswerte erreicht, wird sich spätestens Ende der kommenden Woche herausstellen.


zur Startseite