Sie sind hier: Region >

Noch immer keine Spur von vermisster Rentnerin



Goslar

Noch immer keine Spur von vermisster Rentnerin

von Anke Donner


Noch immer gibt es keine Spur von der 77-jährigen Agnija Sterzer. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach der Rentnerin. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Goslar. Auch nach knapp einer Woche der Suche gibt es keinen Hinweis auf den Verbleib der vermissten Rentnerin aus Goslar. Die 77-jährige Agnija Sterzer bleibt wie vom Erdboden verschwunden. 

Laut Auskunft von Polizei-Sprecher Reiner Siemers gibt es keine neuen Hinweise. Die Beamten der Polizei schöpfen alle Möglichkeiten aus und werten die Ergebnisse der Suchaktionen aus, die jedoch noch nicht zum erhofften Erfolg geführt haben. Gesucht wurde in vorwiegend in Waldgebieten im näheren Umkreis zu ihrem Wohnort, weil sie zu Fuß unterwegs sein müsste. Auch werden Kontakte, Freunde, bekannte und Familienmitglieder in die Suche einbezogen. Ob weitere Suchaktionen wie die bereits durchgeführten stattfinden, soll die Polizei noch entscheiden. Agnija Sterzer wird seit Sonntagabend 18 Uhr vermisst. Die Seniorin und ihr 79-jähriger Ehemann hatten offenbar gemeinsam ihre Wohnung in der Straße Am Siechenhof verlassen und waren nicht zurückgekehrt. Angehörige hatten daraufhin die Polizei alarmiert, die eine Suchaktion startete. Der Ehemann konnte am Montagmorgen im Stadtteil Oker durch Passanten entdeckt werden. Er war soweit wohlauf, wurde aber dennoch durch einen Rettungswagen zur Untersuchung in das Krankenhaus gefahren. Aufgrund seiner Erkrankungen konnte er keine genauen Angaben machen wo er gewesen ist und wo sich seine Frau befindet.

In den folgenden Tagen wurde die Suche mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers, der Freiwilligen Feuerwehr Goslar, des Deutschen Roten Kreuzes, sowie der Rettungshundestaffeln Harz, Braunschweig, des Arbeiter-Samariter-Bundes Gottingen, Hannover und der Johanniter-Unfall-Hilfe mit insgesamt 17 Suchhunden fortgesetzt. Frau Sterzer ist 1.56 Meter groß und sehr schlank, sie hat graues Haar, welches sie vermutlich zu einem Zopf gebunden hat. Auf der linken Gesichtshälfte hat sie ein auffälliges Muttermal. Zuletzt war sie mit einer kurzärmeligen weißen Bluse und einem Rock sowie weißen Damenschuhen bekleidet. Die Vermisste spricht deutsch und russisch. Wer Frau Sterzer gesehen hat wird gebeten sich mit der Polizei Goslar unter der Telefonnummer 05321/ 339-0 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite