whatshotTopStory

Ölpest abgewendet - Landwirt ruft nach Defekt an Traktor sofort die Feuerwehr

Das Umweltamt Wolfenbüttel veranlasste die Spülung der Regenwasserverrohrung vor Ort durch eine Spezialfirma.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

17.11.2020

Baddeckenstedt. Am gestrigen Montagabend wurden die Feuerwehren Baddeckenstedt und Wartjenstedt zu einem Umwelteinsatz alarmiert. Ein Trecker, der auf einen landwirtschaftlichen Hof abgestellt war, verlor größere Mengen Hydrauliköl. Die Feuerwehr der Samtgemeinde Baddeckenstedt berichtet in einer Pressemitteilung über den Vorfall.



Nachdem der Landwirt die Leckage bemerkt hatte, handelte er sofort. Er begann sogleich mit den ersten Sicherungsmaßnahmen und alarmierte die Feuerwehr. Das Öl konnte noch vor den drohenden Einlauf in einen Regenwasserkanal aufgehalten werden. Eine hinzugezogene Mitarbeiterin des Umweltamtes Wolfenbüttel veranlasste eine Spülung der verlegten Regenwasserverrohrung des Hofes durch eine Spezialfirma. Nach gut anderthalb Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


zur Startseite