whatshotTopStory

Oesterhelweg - Deutliche Worte bei Wiederwahl

von Anke Donner


Frank Oesterhelweg wurde am Samstag erneut in das Amt des CDU-Kreisvorsitzenden gewählt. Foto: Anke Donner
Frank Oesterhelweg wurde am Samstag erneut in das Amt des CDU-Kreisvorsitzenden gewählt. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

21.05.2016


Schladen. Im Schladener Dorfgemeinschaftshaus fand am Samstagnachmittag der CDU-Kreisparteitag statt. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl eines Kreisvorsitzenden. Zur Wahl stand, ohne Gegenkandidaten, Frank Oesterhelweg.

Der CDU-Landtagsabgeordnete hat das Amt des Vorsitzenden im Kreis Wolfenbüttel bereits seit dem Jahr 2001 inne. In seiner Ansprache zu seiner Kandidatur fand Oesterhelweg deutliche Worte. Zum einen in die Richtung einiger Parteikollegen, mit denen er sich derzeit im Twist befindet. Zum anderen in Richtung der Medien und Pressevertreter. Dass er unbequem, nicht zimperlich und bekannt für klare Ansagen ist, weiß er genau, so Oersterhelweg. Dass man ihm aber Worte in den Mund lege, Tatsache falsch interpretiere und ihm den Mund verbiete wolle, dass werde er nicht zulassen. Zum Schutz seiner Partei, seiner Persönlichkeit und seiner Familie. "Wer mich wählt, der wählt den unbequemen Weg" rief er den 139 wahlberechtigten Mitgliedern im Dorfgemeinschaftshaus zu. Die Christdemokraten wählten Frank Oesterhelweg anschließend mit 137 von 139 Stimmen zum Kreisvorsitzenden der CDU. Das Amt der Stellvertreter werden Elke Großer, Uwe Lagosky, Andreas Glier und Uwe Schäfer übernehmen.


Frank Oesterhelweg und seine Stellvertreter Elke Grosser, Uwe Lagosky, Andreas Glier und Uwe Schäfer. Links im Bild Schriftführer Simon Buchholz. Foto: Anker Donner


Die Rede von Frank Osterhelweg zum Nachhören:


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2016/05/oester-.mp3"][/audio]


zur Startseite