Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Oesterhelweg: "Polizei verdient mehr Anerkennung"



Wolfenbüttel

Oesterhelweg: "Polizei verdient mehr Anerkennung"


Wolfgang Wöllke, Norbert Löhr, Thomas Klay, Frank Oesterhelweg, Michael Oslislok
Wolfgang Wöllke, Norbert Löhr, Thomas Klay, Frank Oesterhelweg, Michael Oslislok

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Baddeckenstedt. Im Rahmen seiner Sommertour durch den Landkreis Wolfenbüttel traf sich der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg mit den CDU-Vorstandsmitgliedern Norbert Löhr, Helena Freifrau von Cramm und Wolfgang Wöllke zu einem Frühstücksgespräch im Cafe Jendraß.

Nach dem informellen Gespräch stand ein Besuch in der Polizeistation Baddeckenstedt auf dem Terminplan, zu deren Bau der Abgeordnete maßgeblich beigetragen hatte. Hier wurde die Delegation von dem neuen Revierleiter Herrn Thomas Klay und seinen Kollegen begrüßt. In einem sehr offenen Dialog mit den Beamten der Station wurde deutlich, welchen Belastungen die Beamten heute ausgesetzt sind. So schieben sie meistens sehr viele Überstunden vor sich her, beklagt wurde auch die zunehmende Respektlosigkeit vieler Zeitgenossen gegenüber den Ordnungskräften. Frank Oesterhelweg sagte: „Wenn wir Interesse an einem qualifizierten Nachwuchs haben, dann müssen wir den Polizeidienst attraktiver machen. Die Beamten haben mit der Streichung des Urlaubs- und des Weihnachtsgeldes erhebliche Opfer bringen müssen, ich persönlich halte die Wiedereinführung eines Weihnachtsgeldes angesichts der guten Haushaltslage für eine realistische Option, die dringend geprüft werden muss.“


zur Startseite