Wolfenbüttel

Oesterhelweg: Radweg von Wolfenbüttel nach Sickte notwendig


Radweg zwischen Sickte und Wolfenbüttel. Frank Oesterhelweg begrüßt Initiative der Stadt Wolfenbüttel. Foto: Privat
Radweg zwischen Sickte und Wolfenbüttel. Frank Oesterhelweg begrüßt Initiative der Stadt Wolfenbüttel. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

23.12.2015




Wolfenbüttel. Erfreut äußerte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg zu den Plänen der Stadt Wolfenbüttel, sich mit dem Thema eines Radweges zwischen Salzdahlum und Sickte beschäftigen zu wollen.

"Engagierte Bürger aus Sickte, Apelnstedt und Salzdahlum sind schon länger aktiv und setzen sich für diese Radwegeverbindung ein. Sie brauchen v. a. die Unterstützung der beteiligten Kommunen, um diese Planungen voranzubringen und gegenüber den Straßenbaubehörden des Landes mit Nachdruck zu vertreten.", so Frank Oesterhelweg. Der Abgeordnete sei seit dem vergangenen Jahr mit der Radwegeinitiative "Pro Rad" im Gespräch, die ihn um Begleitung des Vorhabens gebeten habe. Nach gemeinsamen Unterredungen beispielsweise beim Landkreis hatte Frank Oesterhelweg im Frühjahr zu einer Gesprächsrunde nach Salzdahlum eingeladen, an der auch Verwaltungsmitarbeiter der Stadt Wolfenbüttel teilgenommen hatten (regionalWolfenbüttel.de berichtete). Dass das Projekt nun an Fahrt gewinne, bezeichnete er "als wichtiges Signal". Frank Oesterhelweg: "Dieser Radweg stellt eine Verbindung zwischen der Kreisstadt und dem Grundzentrum Sickte her, verbessert Anbindungen, Verkehrssicherheit und Lebensqualität und ist ein wichtiger Lückenschluss für diejenigen, die bspw. von Wolfenbüttel in den Elm gelangen wollen, er ist also auch touristisch interessant."


zur Startseite