Wolfenbüttel

Oesterhelweg: Unterrichtsversorgung im Landkreis schlecht


Als Armutszeugnis der Kultusministerin bezeichnet der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg die Antwort auf die Frage, wie es um die Unterrichtsversorgung bestellt ist. Foto: Bernd Dukiewitz
Als Armutszeugnis der Kultusministerin bezeichnet der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg die Antwort auf die Frage, wie es um die Unterrichtsversorgung bestellt ist. Foto: Bernd Dukiewitz Foto: Bernd Dukiewitz

Artikel teilen per:

01.03.2017

Hannover/Wolfenbüttel. Als "Armutszeugnis" bezeichnete der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg die Antwort von Kultusministerin Heiligenstadt auf die Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten zur Unterrichtsversorgung in Niedersachsen.


Frank Oesterhelweg: "In Wolfenbüttel hat sich diese Landesregierung wirklich nicht 'mit Ruhm bekleckert', die Zahlen sind mit durchschnittlich 98,7 Prozent mehr als ernüchternd. Und gerade die Schwächsten an den Förderschulen sind es, die die schlechteste Unterrichtsversorgung verkraften müssen. Wir verzeichnen an vielen Schulen inzwischen Unterrichtsausfälle in erheblicher Größenordnung! Schon peinlich, wie die damalige Oppositionspolitikin Heiligenstadt vor Jahren Unterrichtsversorgungen von deutlich über 100 Prozent negativ kommentiert hat. Wenn sie ihre Maßstäbe von damals an sich selbst anlegen würde, dann müßte sie zurücktreten!"

Die Anfrage und die dazugehörige Antwort finden Sie hierin vollständiger Länge


zur Startseite