whatshotTopStory

Ohne Fahrerlaubnis, aber mit Alkohol: Mann fährt drei Autos zu Schrott

Rund 11.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz der Trunkenheitsfahrt eines 42-Jährigen am gestrigen Sonntag.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

25.05.2020

Salzgitter-Lebenstedt. Am gestrigen Sonntag leistete ein Fahrer ohne Führerschein gegen 18:20 Uhr im Hans-Böckler-Ring ganze Arbeit. Rund 11.000 Euro Sachschaden sind zu beklagen, nachdem ein 42-Jähriger mit seinem VW einen geparkten Nissan gerammt hatte, welcher durch den Aufprall auf den davor stehenden Opel geschoben wurde. Mit stattlichen 2,55 Promille war der Unglücksfahrer laut einem Polizeibericht außerdem erheblich alkoholisiert.


Der 42-jährige Fahrer beabsichtigte vom Kurt-Schumacher-Ring nach links in den Hans-Böckler-Ring abzubiegen. Hierbei verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle über sein Auto und stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Wagen, welcher seinerseits auf das davorstehende Fahrzeug auffuhr. Die Polizei ordnete die Entnahme einer Blutprobe bei dem schwer Betrunkenen an. Das verursachende Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


zur Startseite