Braunschweig

Oktoplus: BVN lädt zu außergewöhnlichem Klassik-Konzert


Foto: BVN

Artikel teilen per:

22.09.2014


Braunschweig. Bunt leuchtende Klangfarben beim BVN Klassik-Herbst 2014. Die Konzertreihe des Blinden und Sehbehindertenverbands Niedersachsen e.V. geht dieses Jahr in ihre zweite Saison. In Zusammenarbeit mit seinem Regionalverein Süd-Ost-Niedersachsen und in Kooperation mit der ev. - luth. Kirchengemeinde St. Katharinen in Braunschweig veranstaltet der BVN am Dienstag, 11. November 2014, um 19:00 Uhr in der Katharinenkirche ein außergewöhnliches Klassik-Konzert mit hervorragender Besetzung. Für Gäste mit Behinderungen steht Begleitassistenz zur Verfügung.

Oktoplus
Das Schubert-Oktett kennen Musikliebhaber als eines der populärsten Kammermusikwerke für eine gemischte Besetzung aus Streichern und Bläsern. In dieser Zusammenstellung (Klarinette, Fagott, Horn, zwei Violinen, Viola, Cello und Bass) musiziert das Ensemble Oktoplus, alle sind Solobläser und –streicher der NDR-Radiophilharmonie. Das „Plus“ steht für eine Erweiterung des Ensembles um zum Beispiel einen Pianisten, Sänger oder Sprecher. www.ensembleoktoplus.de

Plus: Sopranistin Gerlinde Sämann (Nürnberg)
Das Repertoire der blinden Künstlerin reicht von historischen Werken über Lied und Oratorium bis hin zu zeitgenössischem Musiktheater. Sie arbeitete bereits mit zahlreichen Chören, wie zum Beispiel dem Knaben- und Mädchenchor Hannover, vorrangig auf dem Gebiet der alten Musik, und zeichnet sich durch eine feinsinnige Musikalität, besondere Sensibilität und eine ungewöhnliche Palette von Klangnuancen aus. "Sie singt so schön, dass Mauern dazu tanzen könnten." (Süddeutsche Zeitung) www.gerlinde-saemann.de

Plus: Landeskirchenmusikdirektor; Kantor und Organist Claus-Eduard Hecker (Braunschweig)
Der Dirigent der Kantorei an St. Katharinen konzertiert regelmäßig als Organist, Cembalist und Klavierbegleiter in Deutschland, Europa und bis nach Japan. www.lkmd-hecker.de

Plus: Moderator Fritz Stenger-Lutz
Der ehemalige Bratschist der NDR-Radiophilharmonie vermittelt durch seine Moderation Einblicke in die Stimmungslage der Komponisten, ihre Werke und die musikalische Umsetzung.

Programm
Gespielt werden Werke ua. von Antonín Dvořák, Meyer, Beethoven und Gardel.

Eine Veranstaltung von BVN Kultur und dem Regionalverein Süd-Ost-Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Katharinen in Braunschweig.

Die diesjährige Reihe des BVN-Klassik-Herbst wird durch die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stifung gefördert.

Termin
11. November, 19.00 Uhr
Kirche St. Katharinen,
An der Katharinenkirche 4, 38100 Braunschweig

Tickets
Eintritt: (inkl. VVK) 12,50 Euro
Begleitung eines Schwerbehinderten (laut Schwerbehindertenausweis) 0 Euro
Kinder (unter 14 Jahre) 0 Euro

Tourist-Info Braunschweig, Vor der Burg 1, Konzert-Kasse ECE Schloss-Arkaden, Platz am Ritterbrunnen 1, Konzertkasse Bartels, Schlosspassage 1, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


zur Startseite