Sie sind hier: Region >

Parkbank mit Hotspots und Lademöglichkeit - Neu am Schöppenstedter Marktplatz



Wolfenbüttel

Parkbank mit Hotspots und Lademöglichkeit - Neu am Schöppenstedter Marktplatz

Die Bank produziert ihren Strom mittels integrierter Solarmodule selber.

von Marvin König


Das Motto der IBench: Chillen. Chargen.Chatten
Das Motto der IBench: Chillen. Chargen.Chatten Foto: Regionale EnergieAgentur e.V.

Artikel teilen per:

Schöppenstedt. Der neugestaltete Marktplatz in Schöppenstedt ist um eine Attraktion reicher: Die Regionale EnergieAgentur übergab der Stadt am Donnerstag gemeinsam mit Avacon eine sogenannte IBench. Die moderne Sitzbank lädt nicht nur zum Verweilen ein, hier könne auch kostenfrei das Handy aufgeladen und im Internet gesurft werden. Den Strom hierfür produziere die Bank dank ihrer integrierten Solarmodule dabei auch noch selbst. Dies berichtet die Regionale EnergieAgentur.



„Wie freuen uns sehr über diese neue Attraktion, die genau in das Konzept des neuen Marktplatzes passt, nämlich ein Ort der Begegnung für Jung und Alt zu sein“, freut sich Stadtdirektor Rainer Apel. Die Stadt hat für die IBench einen eigenen Hotspot eingerichtet, über den kostenfrei gechattet werden kann, gleichzeitig können hier außerdem bis zu vier mobile Endgeräte parallel geladen werden – mit oder ohne Kabel. Und durch die integrierte LED-Beleuchtung bildet die Sitzbank auch am Abend ein Highlight auf dem Marktplatz. Die Solarmodule innerhalb der Sitzfläche seien dabei keinesfalls ein Konstruktionsfehler - zwar können diese keinen Strom mehr produzieren, sobald eine Person auf ihnen sitzt, jedoch wird die Energie zwischengespeichert. So wird nicht nur die nächtliche Beleuchtung ermöglicht, sondern auch ein Unterbrechungsfreies Laden gewährleistet - auch, wenn die Sonne einmal nicht scheint.

Auch einige Ratsmitglieder sind zur Übergabe gekommen, um die Bank einmal persönlich zu testen und waren am Ende begeistert: Laden und Chatten per Sonnenenergie, das funktioniert hier einwandfrei.

Ein Zeichen für den Klimaschutz


Die Regionale EnergieAgentur e.V. hat der Gemeinde die IBench gemeinsam mit Avacon gesponsert. Hierdurch sollen niedrigschwellige Möglichkeiten zur CO2-Einsparung und Nutzung von Ökostrom aufgezeigt werden. „Als Mitglied und Partnerin der REA möchte Avacon ein Zeichen für Klimaschutzaktivitäten setzen und gleichzeitig die Attraktivität der Region stärken“, betont Ralf Ebert vom Konzessionsmanagement der Avacon Netz GmbH.

„Und für uns als Regionale EnergieAgentur“, ergänzt Andrea Keßler, Geschäftsführerin der Regionalen EnergieAgentur, „ist es ein großes Anliegen, Kommunen nachhaltig dabei zu unterstützen, Ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele zu leisten sowie ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Und die IBench zeigt: Klimaschutz kann auch sehr viel Spaß machen!“


zur Startseite