Sie sind hier: Region >

Passant leiht Polizei sein Fahrrad - Verdächtige gestellt



Braunschweig

Passant leiht Polizei sein Fahrrad - Verdächtige gestellt


Ein Pärchen griff am Wochenende einen 19-Jährigen an und flüchtete daraufhin vor der Polizei. Symbolfoto: Anke Donner
Ein Pärchen griff am Wochenende einen 19-Jährigen an und flüchtete daraufhin vor der Polizei. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ein 20-jähriger Mann alarmierte Beamte vom Polizeikommissariat Mitte, weil sich auf der Münzstraße mehrere Personen schlagen sollten. Zwei Personen flohen bei Eintreffen der Polizei auf ihren Fahrrädern in Richtung Bohlweg. Nachdem zwei Beamte die Verfolgung zunächst zu Fuß aufnahmen, lieh ein aufmerksamer Passant einem Polizisten sein Fahrrad.



Wie die Polizei mitteilt, war es so dem Beamten möglich, die beiden Verdächtigen nach kurzer Fahrt zu stellen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 35-jährige Mann und seine 22-jährige Begleiterin einen 19-Jährigen zunächst grundlos angepöbelt und sofort danach körperlich angegriffen haben. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei konnte Schlimmeres verhindert werden.

Bei der Festnahme widersetzte sich der Mann der Polizei. Weiter hatte er eine geringe Menge Drogen bei sich, so dass ihn nun gleich mehrere Strafverfahren erwarten. Zur Verhütung weiterer Straftaten wurde er für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen. Seine Begleiterin durfte nach Abschluss der Maßnahmen den Heimweg antreten.

Die Polizei Braunschweig bedankt sich ausdrücklich für die Hilfsbereitschaft des Passanten.


zur Startseite