whatshotTopStory

Passanten stellten Juwelierdieb


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

31.07.2016




Braunschweig. Am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, versuchte ein 31-jähriger Mann aus Wolfsburg, bei einem Juwelier am Damm Goldschmuck zu entwenden. Er ließ sich mehrfach an diesem Tag von den Angestellten über Goldschmuck beraten. Er täuschte Kaufinteresse vor und ließ sich Goldschmuck für über 4000 Euro als Geschenk verpacken.

Als es Schwierigkeiten mit der vermutlich entwendeten EC-Karte gab, riss er die Geschenktüte an sich und flüchtete aus dem Geschäft. Die Angestellte lief hinterher, so dass Passanten darauf aufmerksam wurden und den Täter festhielten. Als er sich losriß, konnte er von weiteren Passanten festgehalten und der alarmierten Polizei übergeben werden. Bei weiteren Ermittlungen konnten mehrere Straftaten, Verstoß BTM, Fahren ohen Fahrerlaubnis, Fundunterschlagung, unbefugter Gebrauch eines Fahrzeuges und vieles mehr dem gebürtigen Kosovaren vorgeworfen werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet


zur Startseite