Eltern-Umfrage: Großteil spricht sich für Ganztagsschule aus


Klares Ergebnis bei der Elternumfrage. Symbolfoto: Anke Donner
Klares Ergebnis bei der Elternumfrage. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Schule Anke Donner

Peine. „Mit einem Höchstmaß an bürgerfreundlicher Transparenz" entwickelt die Stadt Peine seit einigen Monaten Überlegungen zur Schulentwicklungsplanung in den Peiner Ortschaften Dungelbeck, Schmedenstedt und Woltorf. Darüber informiert die Stadt Peine in ihrer Pressemitteilung.


Ergänzend zu diversen schriftlichen Informationen wurden im Mai die Erziehungsberechtigten in allen drei Orten zu Informationsveranstaltungen zum Thema Ganztagsschulbetrieb eingeladen sowie im Anschluss an einer Elternumfrage beteiligt. Das Ergebnis dieser Umfrage liegt nun vor und wurde jetzt dem städtischen Arbeitskreis Schulentwicklungsplanung präsentiert sowie allen betroffenen Eltern zugeschickt.

Großteil für Ganztagschule


Von den 215 versandten Schreiben sind 146 Umfragebögen zurückgegeben worden, was einer Quote von 68 Prozent entspricht. Davon sprechen sich 33 Erziehungsberechtigte für eine verlässliche Grundschule aus (22 für das Schulende um 13 Uhr und 11 für eine verlässliche Grundschule und anschließendem Hortbetrieb) und 112 für eine Ganztagsschule.

Eine Erziehungsberechtigte befürworte die Form des Ganztagsschulbetriebes, seisich aber noch unsicher hinsichtlich eines künftigen persönlichen Bedarfs. Das Ergebnis der Elternumfrage werde nun Gegenstand der politischen Meinungsbildung in den kommenden Sitzungen der städtischen Gremien zur Schulentwicklungsplanung im Bereich Peine Süd-Ost sein.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Peine