whatshotTopStory

Klasse 3a der Grundschule in der Südstadt gewinnt step BraWo


Die teilnehmenden Schüler jubeln über die Auszeichnung als Sieger der Direktion Peine. Foto: Volksbank BraWo
Die teilnehmenden Schüler jubeln über die Auszeichnung als Sieger der Direktion Peine. Foto: Volksbank BraWo Foto: Volksbank BraWo

Artikel teilen per:

09.12.2019

Peine. Im Forum der Grundschule in der Südstadt Peine war die Freude riesengroß. Die Schüler der Klasse 3a streckten den grünen step BraWo-Pokal in die Höhe und jubelten lautstark über den step BraWo Direktionssieg für die Region Peine. Mit 15.428.476 gesammelten Scoring-Punkten* (erreicht durch 13.885.629 gesammelte Schritte) setzte sich das Team gegen sechs Klassen durch und ist damit die beste Klasse in Peine. Dies berichtet die Volksbank BraWo.


Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Klasse 4a der VGS Wallschule Peine mit 14.973.400 Scoring-Punkten (17.968.080 Schritte) und die Klasse 4c der Hainwaldschule Vöhrum mit 10.083.591 Scoring-Punkten (12.100.310 Schritte).

Stefan Honrath, Botschafter des Kindernetzwerks United Kids Foundations und Leiter der Direktion Peine von der Volksbank BraWo, habe zum Sieg gratuliert und habe neben der Trophäe und der Urkunden auch ein Preisgeld über 250 Euro für die Klassenkasse übergeben. "Es ist mir eine große Freude, diese Auszeichnung vorzunehmen. Ich gratuliere zu dieser tollen Leistung und habe großen Respekt vor allen Schülern, die fleißig mitgemacht haben. Es ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr, dass sich Kinder beim Spielen ausreichend bewegen. Ein herzliches Dankeschön spreche ich den Lehrerinnen und Lehrern aus, die ihre Klassen bei step BraWo unterstützt haben."

Der stellvertretende Schulleiter Michael Lampka habe sich vom step Projekt überzeugt gezeigt: „Durch das step-Projekt wurden unsere Grundschüler sowohl im Alltag als auch in der Schulzeit eindeutig zu mehr Bewegung motiviert. Ausreichend Bewegung habe positive Wirkung auf die Gesundheit und auch auf das Lernverhalten der Kinder. Es sei zeitgemäß, dass dieses Projekt den Trend digitaler Medien aufgreife, um Kinder zu einem aktiveren Lebensstil zu motivieren. Darüber hinaus konnte die Ausdauerförderung hier dank der modernen Schrittzähler gezielt umgesetzt werden. Zudem wurde auf hervorragende Weise ein Wir-Gefühl geschaffen. Aus meiner Sicht ist es ein sehr ansprechendes und für unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreiches Projekt unserer Kooperationspartner, der United Kids Foundations und der Volksbank BraWo.“

Gesund durch mehr Bewegung


Honrath habe während der Siegerehrung bereits ein kurzes Fazit zum Wettbewerb gezogen: "Mit step BraWo haben wir es geschafft, die Schüler für das Thema Bewegung zu begeistern. Die Klasse 3a und auch die anderen Teams haben so fleißig Schritte gesammelt. Sie haben gezeigt, dass Bewegung im Team viel Spaß machen kann.“

Der Schrittzähler-Wettbewerb step sei ein Projekt der Cleven-Stiftung Deutschland und habe vom 1. Oktober bis 28. November deutschlandweit rund 3.920 Grundschüler in 80 Grundschulen angespornt, im Klassenverbund Schritte zu sammeln und sich mehr zu bewegen als bislang. Denn nur jedes fünfte Mädchen und jeder dritte Junge im Alter von sieben bis zehn Jahren erreiche die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens 60 Minuten körperlicher Aktivität am Tag. Die Folgen seien unter anderem Haltungsschäden und Herz-Kreislauf-Schwäche, aber auch Konzentrationsmangel und Probleme beim Stressabbau. Für den Wettbewerb wurden die Schüler mit Fitnessarmbändern ausgestattet, die die körperliche Aktivität in Form zurückgelegter Schritte erfassen und über die Website www.step-fit.de dem virtuellen Klassenschrittkonto gutgeschrieben wurden. 209 Klassen von 80 Schulen aus sieben Bundesländern haben für das Projekt 1.267.847.618 Schritte gemacht. Das entspricht bei einer Schrittlänge von 45 Zentimetern einer Distanz von 570.531 Kilometern, also rund 14 Mal um die Welt. Aus der BraWo-Region nahmen 32 Schulen am bundesweiten Wettbewerb teil, darüber hinaus traten die 79 Klassen innerhalb ihrer Region in eigenen Wertungen an.


zur Startseite