Sie sind hier: Region > Peine >

SEK-Einsatz im Morgengrauen: Polizei sucht in Peine nach illegalen Waffen



SEK-Einsatz im Morgengrauen: Polizei sucht nach illegalen Waffen

In Peine durchsuchte die Polizei am Morgen die Wohnung eines 20-Jährigen nach Waffen. Auch das SEK war im Einsatz.

von Niklas Eppert


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Alexander Panknin

Peine/Hildesheim. In den frühen Morgenstunden kam es in Peine am heutigen Dienstag zu einer Wohnungsdurchsuchung bei einem 20-Jährigen. Bei dem Mann aus Peine habe der Verdacht des illegalen Waffenbesitzes bestanden. Das berichten die Polizei Peine und die Staatsanwaltschaft Peine in einer Pressemitteilung. Dabei sei auch das SEK im Einsatz gewesen.



Laut der zuständigen Staatsanwaltschaft Hildesheim habe es konkrete Hinweise darauf gegeben, dass der 20-Jährige im Besitz von Schusswaffen gewesen sei. Aus diesem Grund seien auch Beamte des Spezialeinsatzkommandos an der Durchsuchung beteiligt gewesen. Trotz des bestehenden Verdachts hätte die Beamten keinerlei Beweismittel finden können. Auch eine Verbindung ins in Peine aktive Clanmilieu bestünde demnach nicht.


zum Newsfeed