Serviceleistungen der Stadtverwaltung mit Terminvergabe möglich

Sämtliche Serviceleistungen im Rathaus können wieder in Anspruch genommen werden. Jedoch ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Peine. Ab sofort können wieder sämtliche Serviceleistungen im Rathaus in Anspruch genommen werden. Es muss keine besondere Dringlichkeit mehr vorliegen, allerdings ist zwingend eine vorherige Terminabsprache erforderlich. Unangemeldet ist der Zutritt in das Rathaus weiterhin nicht zugelassen. Dies teilt die Stadt Peine mit.


Nachdem die Serviceleistungen im Peiner Rathaus aufgrund der sich weiter ausbreitenden COVID-19-Pandemie nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache und nur für wichtige Angelegenheiten möglich war, würden die Mitarbeitenden im Rathaus ab sofort wieder für alle Anliegen zur Verfügung stehen.

Nach wie vor gilt: Für die Erledigungen im Peiner Rathaus sei zwingend ein Termin zu vereinbaren. Die Stadt Peine bittet also weiterhin um telefonische Anmeldung vor Besuchen. Es werde daher um Prüfung gebeten, ob die Anliegen telefonisch oder auf elektronischem Wege erledigt werden könnten. Im Besuchsfalle gilt: Es werde weiterhin eine Einlasskontrolle stattfinden. Bürgerinnen und Bürger könnten das Rathaus nicht unangemeldet betreten. Um im Falle einer nachgewiesenen Infektion außerdem schnell die Kontaktpersonen feststellen zu können, würden die Besucherdaten dokumentiert werden.

Neu sei, dass alle Besucherinnen und Besucher des Peiner Rathauses, der Stadtbücherei und des Stadtarchivs zum Tragen einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung verpflichtet seien. Ziel aller Maßnahmen sei es, sowohl die Kundinnen und Kunden, als auch die Mitarbeiterschaft zu schützen und weiter daran mitzuwirken, die Ausbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


Corona Corona Peine