THW Lichterfahrt abgesagt - Nur noch notwendige Dienste möglich

Sämtliche Besprechungen, Jugenddienste, Weihnachtsfeiern, Jahresabschlussdienste sowie sonstige Veranstaltungen seien beim THW bis Ende Januar in Präsenz nicht mehr zugelassen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Peine. Gerade erst angekündigt, kann die angekündigte Lichterfahrt 2021 durch das THW Peine nun doch nicht stattfinden. Das teilt das THW am Freitagabend in einer Pressemeldung mit.



Durch den exponentiellen Anstieg der Infektionszahlen durch das Corona-Virus auf Bundesebene habe die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk nur noch die Durchführung von Einsätzen und zwingend zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft notwendigen Dienste ab sofort (Eingang per Mail Freitagnachmittag) in Präsenz bis Ende Januar 2022 ausgesetzt, heißt es in der Meldung. Die Unterkünfte könnten nur noch im Ausnahmefall aufgesucht werden. Sämtliche Besprechungen, Jugenddienste, Weihnachtsfeiern, Jahresabschlussdienste sowie sonstige Veranstaltungen seien in Präsenz nicht mehr zugelassen.

"Lichterfahrt wird neues Datum finden"


Für die Lichterfahrt bedeutet dies die Absage. "Schweren Herzens müssen die Helfer des THW Peine diese Entscheidung akzeptieren. Der Dank gilt zunächst den Helfern für das große Engagement, denn sie waren alle mit Herz und Seele in der Vorbereitung dabei. Uns war aber auch allen klar, dass ein kleines Restrisiko in der Vorbereitung immer bestand und wir sind uns sicher, die Lichterfahrt wird ein neues Datum finden", so der THW Ortsverband Peine.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


DRK