Turmblasen im Advent: Wort und Musik an und in St. Jakobi


St.-Jakobi-Kirche. Foto: Kirchenkreis Peine
St.-Jakobi-Kirche. Foto: Kirchenkreis Peine Foto: Kirchenkreis Peine

Artikel teilen per:

29.11.2018

Peine. Am Samstagabend ist es wieder soweit: Hoch vom Turm der Peiner St.-Jakobi-Kirche wird die Adventszeit eröffnet. Um 17 Uhr erklingen bekannte und gern gehörte Lieder zu Advent und Weihnachten vom Süd-Balkon in etwa 40 Metern Höhe.


In diesem Jahr eröffnen Mitglieder des Posaunenchores Ilsede unter Leitung von Hennig Schmedes die Reihe der Melodien vom Kirchturm.

„Für die Bläserinnen und Bläser ist es Abenteuer und Freude zugleich“, wie Schmedes erläutert. „Der Aufstieg mit den Instrumenten über die engen Treppen ist jedes Mal eine Herausforderung. Aber der Ausblick über den Platz und die Stadt entschädigt die Anstrengung allemal. An solch einem Ort Adventsmusik zu machen ist etwas ganz Besonderes.“ Im Anschluss an das Turmblasen wird die Musik in der Kirche fortgesetzt. Orgelmusik und Texte zum Advent bestimmen dann gleichberechtigt das Format „Musik und Wort zum Advent“.
Auch an den nächsten Sonnabenden, am 8. und 23. Dezember erklingt die Turmmusik. Am 15. Dezember entfällt das Turmblasen. Dann erklingt in der Kirche in einem großen Konzert das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.


zur Startseite