Sie sind hier: Region > Peine >

Wieder in Präsenz: Jugendring Peine traf sich zur Vollversammlung



Wieder in Präsenz: Jugendring Peine traf sich zur Vollversammlung

Es wurden die anstehenden Projekte wie ein Outdoortag im Juni vorgestellt.

Erick Bodenburg (Teestube Edemissen), Ulrich Steckel (Vorstand KJR), Thilo Schmidt (Sportjugend Peine), Laura Turek (Ev. Jugend Peine), Ulrich Schön (Vorstand KJR), Hagen Dope (CVJM Stderdorf), Harald Hebisch (KJR Vorstand), Katharina Brandes (Kreisjugendfeuerwehr), Finn Bendrien (Jugendring Ilsede), Horst Matzel (KJR Vorstand), Karina Dohmeier (KJR Vorstand), Christian Köhler (Peiner Polarsterne), Kim Winter (Probsteijugend Vechelde) und Stefan Hoppe (VCP Wipshausen) (v. li.).
Erick Bodenburg (Teestube Edemissen), Ulrich Steckel (Vorstand KJR), Thilo Schmidt (Sportjugend Peine), Laura Turek (Ev. Jugend Peine), Ulrich Schön (Vorstand KJR), Hagen Dope (CVJM Stderdorf), Harald Hebisch (KJR Vorstand), Katharina Brandes (Kreisjugendfeuerwehr), Finn Bendrien (Jugendring Ilsede), Horst Matzel (KJR Vorstand), Karina Dohmeier (KJR Vorstand), Christian Köhler (Peiner Polarsterne), Kim Winter (Probsteijugend Vechelde) und Stefan Hoppe (VCP Wipshausen) (v. li.). Foto: Jugendring Peine

Peine. Die Vereine und Verbände des Jugendrings Peine konnten sich kürzlich im Peiner Jugendzentrum Nummer 10 in Präsenz zur Vollversammlung treffen. Dabei wurden auch anstehende Projekte vorgestellt. Das berichtet der Jugendring in einer Pressemitteilung.


 

Lesen Sie auch: Jugendring sucht Bands und Solokünstler aus der Region


„Es freut uns sehr, dass wir endlich wieder persönlich miteinander sprechen und unsere Vollversammlung hier durchführen können“, so Harald Hebisch, Vorsitzender des Jugendrings. Neben den Formalitäten, welche bei jeder Vollversammlung auch auf der Tagesordnung stehen, und dem Bericht des Vorstandes über seine Tätigkeiten und Initiativen seit der letzten Vollversammlung gab es Informationen zu anstehenden Projekten des Jugendrings.



Diese Projekte sind geplant


• Startklar, ein großes Jugendfest im kommenden Jahr
• Politik trifft Jugend, ein Projekt zu dem am 2. September ein Livestream mit Politikern des Landkreises Peine anlässlich der Landtagswahl durchgeführt werden wird.


• Juleica 2.0. eine Lehrgangsreihe zum Wiedereinstieg nach Corona, zu der demnächst ein Outdoor-Seminartag stattfinden wird.
• Gertrud-Böhnke-Förderpreis 2022, ein jährlich ausgelobter Gruppen- und Einzelpreis, für Aktive in der Jugendarbeit zu dem gern schon jetzt die Einzel- und Gruppennominierungen entgegengenommen werden.


Die Vertreter der Vereine und Verbände berichteten über ihre Arbeit, die sich unter den Corona-Bedingungen immer noch schwierig gestaltet. Aber trotz dessen seien sehr viele Maßnahmen, wie Fortbildungen, Ausbildungen, Freizeiten, verbandsinterne Treffen gut angelaufen, würden gut angenommen oder seien schon erfolgreich beendet. Die Vereine und Verbände blicken nicht zuletzt wegen mittlerweile gut angelaufenen Förderprogrammen verhalten optimistisch in die Zukunft. Auch die Vertreter der Jugendpflegen der Stadt und des Kreises Peine und des Jugendzentrums, bei dem der Jugendring zu Gast war, informierten über ihre Arbeit.

Outdoortag steht an


Die nächste Maßnahme, welche in Kürze stattfinden wird, ist der Outdoortag der Lehrgangsreihe Juleica 2.0. In Zusammenarbeit mit Verbänden des Jugendrings wird es am 12. Juni einen Outdoortag geben. Zu den Themen gehören Kanuabenteuer, Brandschutzerziehung und Geocaching. Weitere Informationen gibt es unter www.jugendring-peine.de .


zum Newsfeed