Windräder im Kreisgebiet: FDP-Landtagsfraktion stellt Anfrage

von Frederick Becker


Eine Windkraftanlage. Symbolfoto: Alec Pein
Eine Windkraftanlage. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Peine/Hannover. Die FDP-Landtagsbgeordneten Dr. Gero Hocker, Almuth von Below-Neufeldt und Dr. Stefan Birkner erkundigten sich jüngst in einer Anfrage an die Landesregierung nach der Anzahl der in 2016 im Kreisgebiet genehmigten Windräder.


Das Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz gab die Antwort: Darin hieß es zunächst: „Es wird davon ausgegangen, dass sich die Fragestellung nicht auf kleine, baurechtlich genehmigungsbedürftige Anlagen bezieht, sondern auf immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftige Anlagen zur Nutzung von Windenergie mit einer Gesamthöhe von mehr als 50 Metern“. Die Anlagen werden von den Landkreisen oder kreisfreien Städten genehmigt. Der Landkreis Peine wurde daher von der Landesregierung um Berichterstattung gebeten.

Das sind die Zahlen:


Im Jahr 2016 wurden laut Umweltministerium zehn Anträge für zwölf Windkraftanlagen positiv beschieden. Im Jahr zuvor waren es vier.

Die Regierung schlüsselte die Genehmigungen auch nach Monaten auf. „Zwei Anträge für jeweils eine Windkraftanlage wurden im Februar genehmigt. Eine Windkraftanlage wurde im Juli genehmigt. Sieben Anträge für neun Windkraftanlagen wurden im Dezember genehmigt“, schreibt die Landesregierung.

Insgesamt neun Anträgewurden 2016 genehmigt


Im Februar wurden im Gebiet der Gemeinde Hohenhameln zwei Anträge für jeweils eine Windkraftanlage genehmigt. Im Peiner Stadtgebiet wurden im Juli eine Windkraftanlage und im Dezember fünf Anträge für insgesamt sechs Anlagen genehmigt. In dem Gebiet der Gemeinde Edemissen wurden im Dezember zwei Anträge für insgesamt drei Windkraftanlagen genehmigt.

Drei Windkraftprojekte sind momentan im Genehmigungsverfahren


Momentan liegendrei Genehmigungsanträge für vier Windkraftanlagen vor. „Aufgrund von Einwendungen aus der Öffentlichkeit wurden nach den hier vorliegenden Erkenntnissen keine Genehmigungsanträge abgelehnt“, erklärt die Landesregierung.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


FDP