Sie sind hier: Region > Peine >

Wintereinbruch sorgt in Peine für mehrere Unfälle



Wintereinbruch sorgt in Peine für mehrere Unfälle

Es kam dabei zu Verletzten und teilweise zu erheblichen Sachschäden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Peine. Der Wintereinbruch sorgte auch in Peine für einige Unfälle. Darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Landschaft in Weiß - Der Winter ist zurück


Um 6:45 Uhr war eine 22-jährige Frau mit ihrem Audi auf der L321 von Peine in Richtung Woltorf unterwegs. In einer Kurve verlor sie bei schneebedeckter Straße die Kontrolle über ihren Wagen und stieß mit einem entgegenkommenden 52-Jährigen und dessen VW zusammen. Die Frau wurde leichtverletzt ins Klinikum Peine eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.



Fahrer organisieren Abschleppdienst


Nahezu zeitgleich kam eine 21-jährige VW-Fahrerin von der "Braunschweiger Straße" in Bodenstedt ab und kollidierte mit einem Straßenbaum.
Die Fahrerin blieb unverletzt. Am Auto entstand ein erheblicher Sachschaden. Gegen 8 Uhr rutschte ein Mercedes Vito zwischen Hohenhameln und Ohlum von der Fahrbahn und in den Graben. Der Fahrer blieb unverletzt und kümmerte sich anschließend selbst um einen Abschleppdienst.



Ähnliches ereignete sich auf der K472 bei Klein Lafferde. Der Fahrer eines BMWs geriet auf schneeglatter Fahrbahn in den Graben und fuhr sich dort fest. Beide Insassen blieben unverletzt und organisierten sich einen Abschleppdienst.

Lesen Sie auch: Wintereinbruch am 1. April - Räumfahrzeuge im Einsatz


Gegen 10 Uhr verlor eine 39-jährige Autofahrerin auf der L477 zwischen Soßmar und Bierbergen auf winterglatter Straße die Kontrolle über ihren Skoda. Der Wagen schleuderte über die Fahrbahn und touchierte leicht den entgegenkommenden Mercedes eines 22-jährigen. Anschließend geriet der Skoda nach rechts in den Seitenraum der Straße und kollidierte mit einem Baum. Sowohl die Fahrerin als auch ihre Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der Fahrer des Mercedes blieb unverletzt.


zum Newsfeed