whatshotTopStory

Pfandflaschen für den guten Zweck: ASB Peine spendet 1.000 Euro an das RTL-Kinderhaus

Am Donnerstag vor zwei Wochen übergab der ASB Peine 1.000 Euro an die Grundschule in der Südstadt. Die Spendensumme entstand allein durch das Sammeln von Pfandflaschen.

Von links: Thorsten Mohr, Andreas Clark, Nela Bode-Beck, Michael Lampka und Roswitha Nordmann.
Von links: Thorsten Mohr, Andreas Clark, Nela Bode-Beck, Michael Lampka und Roswitha Nordmann. Foto: ASB-Kreisverband Peine

Artikel teilen per:

03.02.2020

Peine. Im November 2019 seien die Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Peine auf die Idee gekommen, eine etwas andere Spendenaktion für Kinder und Jugendliche durchzuführen. „Wir sammeln Pfandflaschen für einen guten Zweck“, so das Vorhaben. Kurzerhand habe die Geschäftsführerin Frau Nela Bode-Beck des ASB Peine eine "Tonne" organisiert und die Mitarbeiter und Kunden haben ihren Pfand in der Zentrale abgeben können. Die gesammelte Spende in Höhe von 1.000 Euro sei am Donnerstag, den 23. Januar an das RTL-Kinderhaus übergeben worden. Über die Aktion berichtet der ASB-Kreisverband Peine.


Viele Mitarbeiter seien meistens freitags mit ihrem privaten Fahrzeug auf das Firmengelände gekommen und haben allerhand Leergut gebracht. Aber auch die Pfandtonne im Eingangsbereich sei täglich genutzt worden. Viele Kollegen haben sich bei der Pfandabgabe abgewechselt, sodass ein Supermarkt in der Nähe schon gedacht habe, der ASB hätte einen eigenen Getränkedienst.

Mitarbeiter und Privatspender



Auch Privatspender habe der ASB gehabt. So seien viele Kunden in die Zentrale in der Wiesenstraße gekommen, haben gespendet und gesagt: „Für eure Pfandaktion." Die Spendensumme sei von Anfang an klar gewesen und letztlich sei entschieden worden, dass die gesamte Summe an das RTL-Kinderhaus, eine Grundschule in der Südstadt, gehen solle. Am Donnerstag, den 23. Januar sei es dann soweit gewesen. Es habe die Zustimmung der Spendenübergabe seitens der Stadt Peine gegeben und der ASB Peine habe 1.000 Euro an die Grundschule in der Südstadt übergeben. Frau Roswitha Nordmann vom Förderverein und der kommissarische Schulleiter Herr Michael Lampka haben die Spende entgegen genommen und sich sehr über das Engagement des ASB in der Südstadt gefreut.


zur Startseite