Sie sind hier: Region >

Philipp-Melanchthon-Gymnasium: Neubau zum neuen Schuljahr fertig



Gifhorn

Philipp-Melanchthon-Gymnasium: Neubau zum neuen Schuljahr fertig

von Jonas Walter


Der Neubau des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums verzögert sich, soll aber zu Beginn des neuen Schuljahrs abgeschlossen sein. Symbolfoto: Alexander Panknin
Der Neubau des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums verzögert sich, soll aber zu Beginn des neuen Schuljahrs abgeschlossen sein. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Meine. Der Neubau des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums verzögert sich, soll aber zu Beginn des neuen Schuljahrs abgeschlossen sein. Ursache der Bauverzögerung wäre die doch lang anhaltende Frostperiode im Februar gewesen, teilt der Landkreis Gifhorn auf Anfrage von regionalHeute.de mit.



"Die Außenfassadenarbeiten und insbesondere die Estricharbeiten konnten wegen dieser Frostperiode, beziehungsweise wegen der dauerhaften Temperaturen von weit unter +5°Celsius, nicht bauzeitenplanmäßig ausgeführt werden", berichtet Holger Schulz von der Abteilung Zentrale Gebäudewirtschaft. Größtenteils hätte man jedoch weiterarbeiten können, da eine provisorische Winterbeheizung in dem Neubau vorgesehen und betrieben werde, um die entsprechenden erforderlichen Verarbeitungstemperaturen aufrecht zu erhalten und eine Fortführung der Arbeiten überhaupt zu ermöglichen.

Auf den Gesamtzeitplan hätten die Außenfassadenarbeiten aber keinen wesentlichen Einfluss und würden die Baufertigstellung nicht verzögern. Jedoch hätten die Estricharbeiten erst mit zirka sechs Wochen Verspätung begonnen werden können. Es werde versucht, die wetterbedingte Bauzeitverzögerung wieder aufzuholen. Der Bauzeitenplansei daher mit enger gefassten Terminen neu erstellt worden.

Estricharbeiten wurden ausgeführt


Voraussichtlich werde der Neubau mit 13 Allgemeinen Unterrichtsräumen (AUR) und zwei Fachunterrichtsräumen (FUR) mit Sammlung und Aufenthaltsbereichen zum Ende Juli 2018 soweit fertiggestellt, so dass auf jeden Fall der Unterrichtsbeginn rechtzeitig zum neuen Schuljahr aufgenommen werden könne. "Die Estricharbeiten wurden zwischenzeitlich ausgeführt. Die Putzarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen; gleiches gilt auch für die Rohbauarbeiten. Die Außenfassadenarbeiten werden fortgeführt und sind bis auf Kleinarbeiten abgeschlossen. Sowohl die Elektroarbeiten und die Medienverkabelung als auch die Heizungs- und Lüftungsarbeiten konnten – wie oben beschrieben – durcharbeiten und stehen bis auf die Endmontagen kurz vor der Fertigstellung", resümiert Schulz abschließend. Weitere Komplikationen hätte es nicht gegeben und seien auch nicht mehr zu erwarten.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalheute.de/meine-neubau-des-philipp-melanchthon-gymnasium/
https://regionalheute.de/kreistag-befasst-sich-mit-schulinvestitionen/


zur Startseite