whatshotTopStory

Pinkelpause geht schief - LKW landet im Graben


Der mit Stahl beladene LKW rutschte in den Graben. Foto: Rudolf Karliczek
Der mit Stahl beladene LKW rutschte in den Graben. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

28.02.2017

Salzgitter. Ein vollbeladener Laster geriet unter kuriosen Umständen auf der A39 in den Seitengraben. Der Fahrer musste kurzfristig anhalten, um eine Pinkelpause einzulegen.


Der LKW hatte in Lüneburg rund 24 Tonnen Stahl geladen und war auf dem Weg in Richtung Süden. Als der Fahrer seinen Sattelzug in Höhe Lichtenberg stoppen wollte, rutschte die Zugmaschine auf dem Seitenstreifen ab und fuhr sich fest.

Letztendlich musste die Polizei einen Schwerlastkran anfordern, um das Gespann aus dem Graben zu ziehen. Die A39 war für die Zeit der Bergung in Richtung Kassel nur einspurig befahrbar.


zur Startseite