whatshotTopStory

Planspiel Börse-Sieger spekulierten erfolgreich mit fiktiven Aktien

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

29.03.2014


Wolfenbüttel. Am Freitag prämierte die Braunschweigische Landessparkasse in Wolfenbüttel die Planspiel Börse-Sieger. Insgesamt hatten sich von Oktober  bis Dezember 2013 22 Schüler der Carl-Gotthard-Langhans-Schule teilgenommen. Nun konnten die Gewinner bekanntgegeben werden.

Hartmut Bender, Leiter des Privatkundengeschäfts in der Wolfenbütteler Filiale, freute sich über die rege Teilnahme der Schüler und gratulierte den erfolgreichen Börsenspekulanten zu ihren

Die  Spielrunde zum Planspiel Börse 2013 endete nach gut 10 Wochen am 1. Dezember.  174 Teams konnten sich innerhalb der Landessparkasse und mit weiteren gut 34.000 Spielgruppen innerhalb Deutschlands messen und ihr fiktives Startkapital von 50.000 Euro vermehren.

Den Wolfenbüttlerer Schülern Nele Granz, Alex Fräßdorf und Annika Hesse ist dies am besten gelungen. Sie konnten ihr Startkapital ausbauen und einen Gewinn von 1.249 Euro erwirtschaften. Die drei Jung-Börsenspekulanten konnten sich über eine Urkunde, sowie kleine Sachpreise freuen.


zur Startseite