Sie sind hier: Region >

Plastik in der Bulette: Burger aus Fleischersatz zurückgerufen



Plastik in der Bulette: Burger aus Fleischersatz zurückgerufen

Die "Hack-Selig Burger" der Marke "The vegetarian Butcher" sind zurückgerufen worden. Grund hierfür seien schwarze Plastikteilchen in den Buletten aus Fleischersatz.

von Niklas Eppert


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Region. Die Marke "The vegetarian Butcher" ruft eine Charge seiner fleischlosen Burgerpattys "Hack-Selig Burger" zurück. Das berichtet das Unternehmen in einem Rückruf über das Lebensmittelwarnportal der Bundesländer. Demnach befänden sich schwarze Kunststoffteile in den Buletten. Davon seien die Chargen 1078 und 1083 betroffen.



"The vegetarian Butcher" rät betroffenen Kunden das Produkt nicht zu verspeisen und sich telefonisch über die Nummer 0800/1013 916 oder über das Kontaktformular auf seiner Homepage an den Konsumentenservice des Unternehmens zu wenden.

Die Patties der Reihe "Hack-Selig Burger" seien das einzige Produkt, das von den Verunreinigungen betroffen sei. Alle andere Produkte könnten weiterhin bedenkenlos gegessen werden.


zum Newsfeed