whatshotTopStory

Playoff-Aus! Icefighters zahlen Tribut gegen starke Bremer

von Jens Bartels


Auch Luca Häufler konnte nach seinem starken Auftritt in der Vorwoche nicht viel gegen die starken Bremer unternehmen. Foto: Jens Bartels
Auch Luca Häufler konnte nach seinem starken Auftritt in der Vorwoche nicht viel gegen die starken Bremer unternehmen. Foto: Jens Bartels Foto: Jens Bartels

Artikel teilen per:

26.02.2018

Salzgitter. Saisonende bei den Icefighters. Nach drei Spielen auf Augenhöhe mussten sich die Stahlstädter am Sonntagabend in der vierten Partie der Playoff-Halbfinalserie den Weserstars Bremen mit einem deutlichen 2:7 (1:5, 1:0, 0:2) geschlagen geben und scheiden damit aus der Endrunde in der Regionalliga Nord aus.



Erstes Drittel verschlafen


Dabei gehörten die ersten Minuten noch ganz klar den Hausherren, die sich zunächst im Drittel des Gegners festbissen, allerdings für keinen zählbaren Erfolg sorgen konnten. Die Gäste hingegen zeigten sich sehr effektiv. Artur Galwas besorgte das frühe 0:1 (4.) für den amtierenden Meister und Christian Priem legte mit seinem 0:2 (5.) nur eine gute Minute später den nächsten Treffer oben drauf. In der Folge kamen die Gastgeber nicht mehr zum Zug. Bremen hatte zu viele Räume und nach vorne hin gelang kaum noch ein geordneter Aufbau. So münzten die Weserstars nahezu jede Chance in einen Erfolg um. Igor Schön erzielte das 3:0 (14.) in Überzahl, Paul schön erhöhte nicht lange danach per Doppelschlag erst auf 4:0 (17.) und kurz vor Drittelende auf 5:0 (19.). Ein kleiner Trost gelang durch Yannik Meve, der 41 Sekunden vor der ersten Pause zum 1:5 (20.) einnetzen konnte...

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:


http://regionalsport.de/playoff-aus-icefighters-zahlen-tribut-gegen-starke-bremer/


zur Startseite