Sie sind hier: Region >

Poetry Slam „Wolfsburg und die Welt“



Wolfsburg

Poetry Slam „Wolfsburg und die Welt“


Kietzpoeten Jessy James LaFleur, Dominik Bartels und Matti Linke in der Stadtbibliothek. Foto: Pixabay
Kietzpoeten Jessy James LaFleur, Dominik Bartels und Matti Linke in der Stadtbibliothek. Foto: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Drei Poetry Slammer der Kietzpoeten liefern sich am 28. August ab 19.45 Uhr unter dem Motto "Wolfsburg und die Welt. Global - Lokal - Nachhaltig?" in der Wolfsburger Stadtbibliothek eine literarische Auseinandersetzung.



Im Mittelpunkt des Slams stehen dabei die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, welche von den Künstlern in ihrer individuellen Art in kreativen und unterhaltsamen Texten verarbeitet werden und zum Nachdenken über unser Handeln und eine bessere Welt anregen sollen. Die Kietzpoeten werden an diesem Abend hochkarätig durch Jessy James LaFleur aus Berlin, Dominik Bartels aus Helmstedt und Matti Linke aus Celle vertreten.

Die Veranstaltung ist Bestandteil der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeitspartnerschaft der Stadt Wolfsburg mit Unterstützung der Stadtbibliothek. Der Einlass erfolgt ab 19 Uhr bei freiem Eintritt. Um Anmeldung an nora.muehling@stadt.wolfsburg.de bzw. 05361/28 2851 wird gebeten. Weitere Informationen unter wolfsburg.de/entwicklungspolitik.


Spoken-Word-Künstlerin Jessy James LaFleur gibt darüber hinaus am selbigen Nachmittag von 16 bis 19 Uhr einen Poetry Slam Schnupper-Workshop zum Thema "Global - Lokal - Nachhaltig?". Interessierte können sich über die oben angegebene E-Mail-Adresse anmelden.


zur Startseite