whatshotTopStory

Polizei erwischt Drogenschmuggler bei Verkehrskontrolle

Der durchdringende Geruch habe den Polizisten verraten, was ein Beifahrer in mehreren Päckchen an seinem Körper versteckt hielt.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

29.06.2020

Braunschweig. An der Raststätte Zweidorfer Holz an der A 2 konnte die Polizei am vergangenen Samstag um 22:47 Uhr zwei Drogenschmuggler dingfest machen. Ein Ermittlungsverfahren wegen der Einfuhr von Drogen in nicht geringer Menge wurde eingeleitet, wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gibt.



Die Polizisten zogen am Samstag einen Wagen für eine Verkehrskontrolle aus dem Verkehr, der auf der Autobahn Richtung Osten unterwegs war. Hierbei nahmen sie einen Geruch wahr, der sie vermuten ließ, dass die beiden 39- und 48-jährigen Insassen Betäubungsmittel bei sich
haben könnten.

In einer Tasche des 39-jährigen Beifahrers fanden sie nicht nur ein Tütchen mit einer weißen Substanz, bei der es sich um Amphetamine handelte, sondern auch zehn Päckchen mit Haschisch. Diese hatte er mit Folie um seinen Körper gewickelt und unter seiner Kleidung versteckt gehalten. Die Drogen wurden ebenso beschlagnahmt wie ein vierstelliger Bargeldbetrag und die mitgeführten Smartphones.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig konnten die beiden Männer am Sonntag ihre Weiterreise antreten. Ein Ermittlungsverfahren wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wurde durch die Polizei eingeleitet.


zur Startseite