whatshotTopStory

Polizei geht gegen Elterntaxis vor


Die Polizei musste gegen Elterntaxis vorgehen. Symbolfoto: Anke Donner
Die Polizei musste gegen Elterntaxis vorgehen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

13.12.2017

Braunschweig. Nach mehreren Kontrollen im Rahmen der Schulwegüberwachung an der Grundschule Hohestieg, bei denen die Polizei es bei Verstößen bei mündlichen Verwarnungen und aufklärenden Gesprächen beließ, wurde am Mittwochmorgen festgestellt, dass dies offenbar nicht ausreichte.


Zehn sogenannte Elterntaxis stoppten trotz Halteverbot, um ihre Kinder aussteigen zu lassen, einer hielt in zweiter Reihe. Ein Autofahrer stand im Halteverbot, hatte selbst keinen Sicherheitsgurt angelegt und transportierte zwei Kinder ohne den vorgeschriebenen Kindersitz. In allen Fällen wurden nun Verwarngelder fällig.




zur Startseite