Sie sind hier: Region >

Polizei kontrollierte auf A39: 178 km/h in der 80-Zone



Braunschweig

Polizei kontrollierte auf A39: 178 km/h in der 80-Zone


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Braunschweig. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Nacht zum Mittwoch auf der A39 kurz vor dem Autobahnkreuz Braunschweig-Süd stellte die Polizei 41 Autofahrer fest, die die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde um mehr als 20 km/h überschritten hatten. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Tempolimit natürlich auch in der Nacht gilt.

Die gesamte Kontrolle wurde in der Zeit von 22.15 Uhr und 1.15 Uhr durchgeführt. Dabei wurden acht Fahrer festgestellt, die gar mit mehrmonatigen Fahrverboten rechnen müssen. Sie waren demnach mit mehr als 70 Kilometer pro

Stunde schneller als erlaubt unterwegs.

178 Km/H in der 80-Zone



Der traurige Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 178 Kilometern pro Stunde fotografiert wurde. In diesem Fall werden mindestens 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot fällig.


zur Startseite