whatshotTopStory
videocamVideo

Polizei zum Hausbrand in Achim: Mehr als 200.000 Euro Schaden

von Alexander Panknin


Polizeisprecher Frank Oppermann über den Brand. Foto/Video: aktuell24 Foto: aktuell24

Artikel teilen per:

25.06.2018

Wolfenbüttel. Am gestrigen Sonntagmorgen kam es in Achim zu einem Gebäudebrand, dabei wurde das Wohnhaus komplett zerstört. Die Polizei spricht im Video von einem Schaden jenseits der 200.000 Euro Schaden.


Auch wenn bei dem Brand zum Glück niemand verletzt wurde, das Wohnhaus bleibt nach dem Feuer unbewohnbar. Die genaue Brandursache konnte noch nicht geklärt werden. Das Feuer brach unter dem Carport neben einem Wohnhaus aus. Durch die Trockenheit im Landkreis und die ungünstige Windlage griff der Brand schnell auf das Gebäude über und setzte dieses ebenfalls in Vollbrand.

Ob die Brände im Landkreis, zu denen es in der jüngsten Vergangenheit kam, mit diesem Zwischenfall zusammenhängen, kann die Polizei derzeit nicht beantworten. Allerdings prüfe man auch diese Möglichkeit, so Polizeisprecher Frank Oppermann. Bislang sei es aber nur zu Containerbränden gekommen, dies sei hier nicht der Fall.

Lesen Sie auch


https://regionalwolfenbuettel.de/gleich-zwei-grossfeuer-in-wenigen-tagen/

https://regionalwolfenbuettel.de/nach-heckenbrand-feuer-zerstoert-wohnhaus/


zur Startseite