Wolfenbüttel

Polnische Jugend-Theatergruppe zeigt "Die Ballade der zwei Schwestern"



Artikel teilen per:

21.03.2014


Wolfenbüttel. Vom 23. bis 29. März ist eine polnische Jugend-Theatergruppe aus Kamienna Gora in Wolfenbüttel zu Gast. Die zehn Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren engagieren sich in unserer Partnerstadt in einer Theatergruppe und werden von fünf Erwachsenen nach Wolfenbüttel begleitet. Sie haben ein Stück auf Grundlage eines bekannten polnischen Gedichtes von Konstanty Galczynski im Gepäck, das weniger auf Sprache, jedoch auf viel Ausdruck setzt. Thema des Stückes sind Lebensfreude und Vergänglichkeit.

In Kooperation mit dem Gymnasium im Schloss wird eine Jugendtheater-Begegnung stattfinden. So wird es am Donnerstag einen vierstündiger Workshop mit 21 SchülerInnen des 11. Jahrgangs im Lessingtheater zum Thema "Freundschaft" geben. Während ihres Aufenthaltes werden die Polen außerdem in den Unterricht im Darstellenden Spiel im Gymnasium im Schloss hineinschnuppern, die Aufführung "Faust I", die dort am Dienstag stattfindet, besuchen, Wolfenbüttel kennenlernen und hoffentlich viele Kontakte unter den deutschen Jugendlichen knüpfen.

Höhepunkt der Woche ist die Aufführung des Stückes "Die Ballade der zwei Schwestern", dem Stück der polnischen Gäste, zu sehen am Mittwoch, 26. März um 19:00 Uhr im Theatersaal im Schloss. Nach dem Stück sind alle jugendlichen Besucher zu einem kleinen "Koktajl"-Empfang ins Jugendgästehaus eingeladen. Neben der Stadtjugendpflege und den engagierten Lehrkräften des Gymansiums im Schloss begleitet besonders der ehemalige Jugendpfleger Albrecht Wagener die Begegnung, der lebendige Kontakte zu der theaterbegeisterten Gruppe in Kamienna Gora hält.


zur Startseite