whatshotTopStory

Prämierung der "Leseraben" in der Stadtbibliothek


Die Kinder freuen sich auf ihre Preise. Foto: Stadt Salzgitter
Die Kinder freuen sich auf ihre Preise. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

26.08.2019

Salzgitter-Lebenstedt. In der Stadtbibliothek in Lebenstedt hatten sich am vergangenen Freitag junge "Leseraben" des Antolin-Wettbewerbes eingefunden, um ihre hochverdienten Auszeichnungen entgegenzunehmen. Dies teilt die Stadt Salzgitter mit.


Grundschüler von der ersten bis zur vierten Klasse hatten an dem Lesewettbewerb der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter teilgenommen.

Die Initiatorin des diesjährigen Sommerwettbewerbes, Jessica Färber, zeigte sich erfreut: „90 Grundschüler haben mit uns ganz enthusiastisch gemeinsam gelesen, gekocht, gespielt oder Veranstaltungen besucht.“ Eine Resonanz, die auch die kommissarische Leiterin der Bibliothek, Barbara Henning, begeisterte: „Antolin - ein web-basiertes Programm zur Leseförderung - ist seit 12 Jahren immer noch ein Renner in der Bibliothek!“

Positive Bilanz


Die Bilanz dieses Sommers kann sich sehen lassen: 1.628 Bücher wurden von den jungen Teilnehmern gelesen und über die richtige Beantwortung der dazugehörigen Fragen 52.109 Punkte bei Antolin gesammelt.

Jedes Kind erhielt zur Belohnung eine Urkunde, eine Medaille, eine Sonnenbrille und die besten Fünf aus den Klassenstufen erhielten einen Preis.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Zaubershow des Hildesheimers Frank Wessels, der die Schüler, aber auch deren Geschwister und Eltern, im wahrsten Sinne des Wortes bezauberte.


zur Startseite