Sie sind hier: Region >

Radfahrer nutzten das „Sattelfest“ für Ausflüge in die Region



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Wolfenbüttel

Radfahrer nutzten das „Sattelfest“ für Ausflüge in die Region


Bei sommerlichen Temperaturen haben sich am Wochenende mehrere Tausend Interessierte an den Aktionen des regionalen Radevents „Sattelfest“ beteiligt. Foto: Anke Donner
Bei sommerlichen Temperaturen haben sich am Wochenende mehrere Tausend Interessierte an den Aktionen des regionalen Radevents „Sattelfest“ beteiligt. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Region. Bei sommerlichen Temperaturen haben sich am Wochenende mehrere Tausend Interessierte an den Aktionen des regionalen Radevents „Sattelfest“ beteiligt. Unter dem Motto „Rauf aufs Rad. Rein in die Region.“ hatten zahlreiche Vereine und Verbände eine bunte Auswahl an Veranstaltungen rund ums Radfahren zusammengestellt.

Mehr als 30 Angebote standen zur Wahl, darunter geführte Radtouren, Sternfahrten, Märkte und Infostände. Die Initiatoren freuten sich auch im zweiten Jahr über die positive Resonanz. Viele Profifahrer, Freizeitradler und Familien nutzten die Gelegenheit, die Region mit Gleichgesinnten zu erkunden und sich über neue Trends rund um das beliebte Fortbewegungsmittel zu informieren. Auch das Team vom „Sattelfest“ hat das Wochenende genutzt und war bei der ein oder anderen Aktion vor Ort dabei. Milena Meyer von der Allianz für die Region ist am Samstag mit einem E-Mountainbike durch die Oberharzer Wasserwirtschaft gefahren und kann diesen Teil der Region nur empfehlen: „Bei diesem tollen Radelwetter ist es einfach nur herrlich in der Natur zu sein. Mit dem E-Bike sind dann schnell mehr Kilometer auf dem Tacho als sonst. Besonders beeindruckend waren neben der landschaftlichen Vielfalt und der neuen Zweirad-Erfahrung auch die vielen Infos über das historische Wasserleitsystem, das zum Weltkulturerbe gehört.“

Sjera-Djana Zuzarte, ebenfalls von der Allianz für die Region, war am Sonntag mit der ganzen Familie auf dem Rad unterwegs. Auf einer „kleinen, aber feinen Tour“ fuhren sie mit etwa 25 Radlern durch die Rieselfelder von Wendeburg zum Gut Steinhof. Im dortigen Landtechnik-Museum entdeckten vor allem die Kleinen begeistert duzende Dampf-Modelle-Schlepper, die dort ausgestellt waren. Gisela Noske vom Zweckverband Großraum Braunschweig ist am Sonntag von Gifhorn an den Bernsteinsee geradelt: „Momentan sind mehrere hundert Radler aus Braunschweig, Gifhorn und Wolfsburg hier, die den Nachmittag mit den anderen Teilnehmern der Aktion „Radfahren verbindet“ bei Sonnenschein am See genießen.“ Initiiert wurde das „Sattelfest“ erstmals im vergangenen Jahr von der Allianz für die Region und dem Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) in Kooperation mit den regionalen Kreisverbänden des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC


zur Startseite