Braunschweig

Radtour soll ökologischen Fußabdruck aufzeigen


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay

Artikel teilen per:

05.08.2019

Braunschweig. Oft ist vom ökologischen Fußabdruck die Rede, wenn man über unsere Art zu leben und zu konsumieren spricht. Doch was steckt dahinter? Das zeigt die Abteilung Umweltschutz der Stadt Braunschweig zusammen mit dem ADFC Braunschweig am Samstag, 10. August, 14 Uhr, bei einer kostenlosen Radtour. Dies teilt die Stadt Braunschweig mit.


Sie beginne auf dem Theatervorplatz (Am Theater) und führe die Gruppe zur Kläranlage im Ortsteil Steinhof, die Eigentum des Abwasserverbandes Braunschweig ist und durch die Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS) betrieben wird. Im Rahmen einer Führung durch das Klärwerk wird die neue Versuchskläranlage vorgestellt. Ende der Tour ist gegen 17:30 Uhr. Im Anschluss findet im JugendUmweltPark ein "Waschmittel-Do-It-Yourself"-Workshop statt.

Neben allgemeinen Informationen über sozioökologische Folgen des Konsumverhaltens, werde bei der Radtour insbesondere am Beispiel Mikroplastik gezeigt, wie sich der Verbrauch von alltäglichen Gütern auf Abwasser und Abfall auswirken. Professionelle Referentinnen und Referenten liefern spannende Informationen und Möglichkeiten zum Mitmachen.


zur Startseite