Sie sind hier: Region >

Rätsel gelöst: Wachsreste sorgten für Feuerwehreinsatz



Goslar

Rätsel gelöst: Wachsreste sorgten für Feuerwehreinsatz


Symbolfoto: Max Förster
Symbolfoto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Goslar. Kleine Ursache, große Wirkung. Es waren Wachsreste auf einer Ofenabdeckung, die am Freitagabend für Qualm sorgten, damit dem Rauchmelder auslösten und die Bewohner eines Mehrfamilienhauses veranlassten, die Feuerwehr zu alarmieren.



Wie Feuerwehrpressesprecher Volker Junge heute berichtete, habeder Einsatz bereits Freitagabend gegen 20.30 Uhr stattgefunden.

Der Einsatz gab den Feuerwehrleuten aber zunächst Rätsel auf. Am Einsatzort waren Rauchgeruch und eine leichte Verqualmungfestzustellen, glücklicherweise kein offenes Feuer, berichtet Junge. "Für die Einsatzkräfte folgte eine umfangreiche Erkundung. Mit der Wärmebildkamera und Kohlenmonoxid-Warnern kontrollierte die Feuerwehr die gesamte Wohnung, doch ohne Ergebnis." Nach Informationen des Pressesprechers habe Brandmeister vom Dienst Michael Gerbert vorsorglich alle Wohnungen im Haus kontrolliert, um der Ursache des Qualms auf den Grund zu gehen.

Ursache blieb zunächst unklar


In der vermeintlichen Brandwohnung stellten die Einsatzkräfte lediglich einen Ofen fest. Darin befindliches Holz brannte und auch Kerzen waren angezündet. Dies konnte augenscheinlich aber nicht der Grund für die Auslösung des Heimrauchmelders und der leichten Verqualmung sein, so Junge. "Die Wohnung wurde belüftet. Den Wohnungsinhabern riet die Feuerwehr vorsorglich bei erneuter Verqualmung die Feuerwehr nochmals zu verständigen."

Kleines Ungeschick - große Wirkung


Am gestrigen Samstag folgte dann des Rätsels Lösung: AlsGerbert sich noch einmal bei der Familie nach der Situation erkundigte, konnte im persönlichen Gespräch auch die Ursache nachvollzogen werden: Dem Vormieter war Kerzenwachs auf die Ofenabdeckung gelaufen. Der Wachs verteilte sich umfangreich und erwärmte sich jetzt. Das führte zur leichten Verqualmung und somit Auslösung des Heimrauchmelders. Leider hatte esder Vormieter vergessen, die Familie von seinem Mißgeschick zu informieren.


zur Startseite