Sie sind hier: Region >

Rasierklingen und Zahnbürstenaufsätze gestohlen - Diebe auf der Autobahn gestellt



Rasierklingen und Zahnbürstenaufsätze gestohlen - Diebe auf der Autobahn gestellt

Im Rahmen der Kontrolle wurden im Fahrzeug große Mengen an Rasierklingen, Zahnbürstenaufsätzen und Speicherkarten im Wert von über 6.000 Euro aufgefunden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Braunschweig. Am vergangenen Mittwoch kontrollierte die Polizei auf der A2 an der Anschlussstelle Hämelerwald einen Wagen aus Berlin. Dabei konnte Diebesgut aufgefunden werden, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Es besteht der Verdacht, dass die Gegenstände aus Ladendiebstählen stammen.



Im Fahrzeug saßen drei Männer im Alter von 34, 39 und 64 Jahren. Im Rahmen der Kontrolle wären im Fahrzeug große Mengen an Rasierklingen, Zahnbürstenaufsätzen und Speicherkarten im Wert von über 6.000 Euro aufgefunden und sichergestellt worden. Einer der Männer sei per Haftbefehl gesucht worden und in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gebracht worden. Die anderen Männer seien nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen worden.

Da die Eigentumsverhältnisse des Fahrzeugs nicht abschließend geklärt werden konnten, sei den verbleibenden Männern die Weiterfahrt untersagt worden. Weiterhin müsse jetzt auch noch geklärt werden, ob der Fahrer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.



Die Polizei sucht nun nach den Tatorten der Diebstähle. Diesbezügliche Hinweise nimmt die Autobahnpolizei in Braunschweig unter der Telefonnummer 0531/476-3715 entgegen.


zum Newsfeed