Sie sind hier: Region >

Rechtsstreit um das alte Klinikgelände geht weiter



Gifhorn

Rechtsstreit um das alte Klinikgelände geht weiter

von Sandra Zecchino


Immer noch keine Lösung für das Klinikgelände. Symbolbild: Sandra Zecchino
Immer noch keine Lösung für das Klinikgelände. Symbolbild: Sandra Zecchino

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Trotz des Urteils des Landgerichtes Hildesheim im März geht es auf dem Gelände des alten Klinikums in Gifhorn immer noch nicht vorran.



Wie regionalHeute.de berichtete, schien es mit dem zentral in Gifhorn gelegenen Gelände endlich voran zu gehen. Fünf Jahre, nachdem das Klinikum umgezogen istund ein Rechtsstreit mit der Offizin AG, dem ehemaligen Investor, positiv entschieden wurde, stand ein neuer Investor bereit.

Zurück auf Anfang


Nun legte jedoch die Offizin AG letzte Woche Donnerstag - am letzten Tag der Frist - Berufung ein. Mit Ablauf der Berufungsfrist wäre das Urteil rechtskräftig geworden und der neue Investor hätte das Gelände erwerben können.



"Wir bedauern dies sehr – vor allem auch, weil der neue Investor, die Wert-Investition GmbH Sarstedt, bereits begonnen hat, das Gelände städtebaulich zu planen und erste Entwürfe vorliegen. Es ist zu befürchten, dass es mehrere Monate dauern wird, ehe das nun eingeleitete Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Celle abgeschlossen sein wird", kommentiert Matthias Schultz, Pressesprecher der HELIOS Klinikums Gifhorn, die Geschehnisse. "Wir erwarten, dass dieses Verfahren ebenso zu unseren Gunsten entschieden wird, wie das erste Verfahren Ende März vor dem Landgericht Hildesheim."


zum Newsfeed