Braunschweig

Regionsparteitag der Liberal-Konservative Reformer


Am Donnerstag den 19. April veranstaltet der Regionsverband Braunschweiger Land der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) ihren jährlichen Parteitag. Foto: Liberal-Konservative Reformer
Am Donnerstag den 19. April veranstaltet der Regionsverband Braunschweiger Land der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) ihren jährlichen Parteitag. Foto: Liberal-Konservative Reformer

Artikel teilen per:

13.04.2018

Braunschweig. Am Donnerstag den 19. April veranstaltet der Regionsverband Braunschweiger Land der Partei Liberal-Konservative Reformer (LKR) ihren jährlichen Parteitag. Die öffentliche Veranstaltung findet ab 19 Uhr in der Gaststätte Jahn Klause in der Wolfenbütteler Str. 58 in Braunschweig statt. Das berichten die Liberal-Konservative Reformer in einer Pressemitteilung.



Der Vorsitzende des Regionsverbandes Andreas Boom, Rechtsanwalt in Braunschweig, erklärt: „Die wichtigsten Punkte der Tagesordnung sind natürlich die Entlastung des alten Vorstandes und Vorstandsneuwahlen. Darüber hinaus wollen wir aber auch mit den Mitgliedern und den interessierten Bürgern in eine Diskussion darüber einsteigen, wie wir als Partei die Politik in der Region mitgestalten können. Nach der deutlichen Linksverschiebung der CDU unter Angela Merkel gibt es außer uns keine andere Partei in Deutschland, die liberale und wertkonservative Bürger glaubwürdig repräsentieren kann.“

Der Regionsverband Braunschweiger Land sei einer von sieben Regionsverbänden in Niedersachsen. Er bestehe aus den Landkreisen Gifhorn, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel und den kreisfreien Städten Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg.


zur Startseite