Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Reh von Hund angefallen - Polizei sucht Zeugen



Wolfenbüttel

Reh von Hund angefallen - Polizei sucht Zeugen

Im Lechlumer Holz wurde ein Reh von einem Hund angefallen und schwer verletzt. Ein Jäger musste das Tier von seinem Leid erlösen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Bereits am 28. März hat laut eines Polizeiberichts mutmaßlich ein frei laufender Hund im Lechlumer Holz ein Reh angefallen. Demnach sei das Wildtier von einem Zeugen entdeckt und schließlich von einem Jäger erlöst worden. Nun sucht die Polizei nach dem Besitzer des Hundes.



Demnach sei der Rehbock bereits schwer verletzt von Zeugen im Lechlumer Holz aufgefunden worden. Nach Begutachtung habe die Polizei festgestellt, dass die Verletzungen durch Hundebisse erfolgt seien. Das Tier sei zuvor von einem herbeigerufenen Jäger von seinem Leid erlöst worden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen die Hinweise auf den Hund und seinen Besitzer geben können. Bereits in der Vergangenheit habe es ähnlich Vorfälle im Bereich der Gedenkstätte "Hohes Gericht" gegeben. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.


zur Startseite