Sie sind hier: Region >

René Enns im Kreis der Stipendiaten aufgenommen



Gifhorn

René Enns im Kreis der Stipendiaten aufgenommen

von Eva Sorembik


Die Urkunde für das Stipendium bekam René Enns von Brunhild Maxa, sowie dem Vorstand der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, Bernd Strohbecke, Christian Eichler und Jürgen Kröger überreicht. Foto: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
Die Urkunde für das Stipendium bekam René Enns von Brunhild Maxa, sowie dem Vorstand der Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, Bernd Strohbecke, Christian Eichler und Jürgen Kröger überreicht. Foto: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg

Artikel teilen per:

Gifhorn. Die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg erweitert ihren engen Stipendiatenkreis um einen sehr talentierten jungen Musiker. Der 16-jährige Schüler der Kreismusikschule Gifhorn, René Enns, spielt seit acht Jahren Akkordeon und nimmt erfolgreich an Wettbewerben teil. Für drei Jahre wird er nun finanziell unterstützt.








Jürgen Kröger, Vorstand der Kultur- und Sozialstiftung, beglückwünschte Enns zu dem Stipendium. „Wenn man von unserer Stiftung ein Stipendium bekommt, ist das für eine ganz besondere musikalische Leistung.“ In den 20 Jahren, in denen die Kultur- und Sozialstiftung besteht, gibt es erst 22 Stipendiaten. Die Vorschläge werden über die Musikschulen in Gifhorn und Wolfsburg eingereicht, die Auswahl sorgfältig getroffen.

„René Enns bringt sich immer sehr aktiv in das Leben der Musik- schule ein. Sogar sein Schülerpraktikum hat er hier gemacht. Er hat das Stipendium wirklich verdient“, lobte Brunhild Maxa, stellvertretende Leiterin der Kreismusikschule Gifhorn, den Jungen. Zu dem eher ungewöhnlichen Instrument hat er durch seinen Cousin gefunden. Der spielte bereits Akkordeon und inspirierte René Enns damit. Der 16-jährige ist aber vielseitig talentiert. Zusätzlich nimmt er Klavier- und Geigenunterricht an der Kreismusikschule Gifhorn und lässt sich im Gesang ausbilden. Sein Ziel hat er klar vor Augen. Nach dem Abitur möchte er an der Hoch- schule in Hannover Musik studieren. Das Stipendium soll Ausgaben für Noten, Unterricht und Fahrten zu Wettbewerben ermöglichen.




zur Startseite