Sie sind hier: Region >

Am 16. Mai: Restaurant für einen Tag



Wolfenbüttel

Am 16. Mai: Restaurant für einen Tag

von Thorsten Raedlein



WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Am 16. Mai findet weltweit der nächste „Restaurant-Day“ statt, an dem jeder ein Restaurant, Café oder Ähnliches für einen Tag aufmachen kann. Dies geschieht in Räumlichkeiten, die sonst anders genutzt werden.

Den Restaurant-Day gibt es seit 2011 alle drei Monate an vorab festgelegten Tagen. Geboren wurde die Idee in Finnland und hat weltweit mittlerweile mehrere tausend Eintagesrestaurants entstehen lassen. In diesem Jahr findet er auch in Wolfenbüttel statt. Sechs Schüler einer achten Klasse des Gymnasiums im Schloss wagen es, in den Räumlichkeiten der ehemaligen Brauerei/des Einrichtungshauses Heinrich Müller ihr „One Day * Pop-Up Restaurant“ für einen Tag zu eröffnen.


Da der Gewinn einem wohltätigen Zweck zu Gute kommen sollte, haben sich die Schüler entschieden, den Wolfenbütteler Verein „Wunschbaum“ bei einem Projekt für Flüchtlingskinder zu unterstützen.

"Anbieten werden wir Süßes, Herzhaftes und Getränke. Hierbei hoffen wir auf viele Gäste, die neben einem leckeren Essen in angenehmer Atmosphäre auch noch etwas für das Karma tun", sagt Schülerin Annika Herzberg. Zwischen 10 und 18 Uhr ist in der Marktstraße/Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße geöffnet.


zur Startseite