Sie sind hier: Region >

Roboter-Team des GiS wird deutscher Meister



Wolfenbüttel

Roboter-Team des GiS wird deutscher Meister


Die 8.- und 9.-Klässler Daniel Gluch, Elias Heitmann, Niklas Grümpel, Ben Böttcher und Bennet Gäbel freuen sich über den Erfolg. Foto: Gymnasium im Schloss
Die 8.- und 9.-Klässler Daniel Gluch, Elias Heitmann, Niklas Grümpel, Ben Böttcher und Bennet Gäbel freuen sich über den Erfolg. Foto: Gymnasium im Schloss

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Seit mehr als zehn Jahren existiert bereits die Roboter-AG des Gymnasiums im Schloss. Damals startete die Arbeitsgemeinschaft mit drei Schülern. Mittlerweile ist sie mit 38 Teilnehmern die zweitgrößte AG am GiS. Jetzt hat die Roboter-AG des GiS erneut einen großen Erfolg eingefahren, berichten die betruenden Lehrer der Arbeitsgemeinschaft.



Das Team _ToasterLabyrinth setzte sich bei der Deutschen Meisterschaft im RoboCup Junior vom 26. bis 29. April in Magdeburg gegen elf weitere Teams in der Kategorie Rescue Maze Entry durch, bei der ein Roboter-Fahrzeug selbstständig durch ein Labyrinth fahren und dabei Hindernisse überwinden und Aufgaben erfüllen muss.

Die 8.- und 9.-Klässler Daniel Gluch, Elias Heitmann, Niklas Grümpel, Ben Böttcher und Bennet Gäbel haben ihren LEGO-Roboter in den letzten Monaten offenbar so perfekt konstruiert und programmiert, dass sie ihre Konkurrenten weit hinter sich lassen konnten. Besonders bemerkenswert: Zum Trainieren haben die Schüler sich mit viel Kreativität und noch mehr Klebeband eine provisorische Wettkampfbahn selbst gebaut, da ihnen keine Wettkampfbahn zur Verfügung stand.

Für die noch härter umkämpfte Kategorie Rescue Line hatten sich gleich zwei Teams vom GiS für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert: Aruna Angelescu und Phillipp Menkenhagen sowie Simon Dierich und Vincent Regener. Zwischenzeitlich lagen beide Teams in den Top 10. Am Ende konnten immerhin die anerkennenswerten Plätze 13 und 34 ergattert werden.


zur Startseite