Sie sind hier: Region >

Keller in Meinersen steht bis zur Decke unter Wasser



Gifhorn

Rohrbruch: Keller steht bis zur Decke unter Wasser

Über drei Stunden war die Feuerwehr im Einsatz, um das Wasser aus dem Keller abzupumpen.

Die Feuerwehr musste den Keller auspumpen
Die Feuerwehr musste den Keller auspumpen Foto: Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen.

Artikel teilen per:

Meinersen. Mit über 200.000 Liter Wasser war laut eines Berichts der Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen der Keller eines Geschäftshauses in Meinersen bis an die Decke gefüllt. Grund war ein Wasserrohrbruch.



Um 12.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Meinersen am heutigen Mittwoch alarmiert. Ortsbrandmeister Kai Ludolf rückte mit acht Kameraden und zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. „Vor Ort stellten wir fest, dass der Keller des Gebäudes bis an die Kellerdecke vollgelaufen war“, so Ludolf. „Aus den Lichtschächten lief Wasser bereits auf den Vorplatz.“

Die Feuerwehr verschloss den Wasserzufluss und setzte anschließend eine Tragkraftspritze und eine Schmutzwasserpumpe ein. Trotz des massiven Pumpeneinsatzes dauerte es über drei Stunden, bis das gesamte Wasser aus dem Keller gepumpt war. Gegen 16 Uhr rückte die Feuerwehr wieder ein.


zur Startseite