whatshotTopStory

Rolf Stratmann (CDU) gibt den Fraktionsvorsitz ab

von Alexander Panknin


Rolf Stratmann ist schon seit 40 Jahren politisch aktiv. Foto: Rudolf Karliczek
Rolf Stratmann ist schon seit 40 Jahren politisch aktiv. Foto: Rudolf Karliczek Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

28.06.2018

Salzgitter. Die Zahlen sprechen für sich: seit 40 Jahren politisch aktiv, bereits seit 2001 Vorsitzender der CDU-Fraktion Salzgitter. Nun tritt Rolf Stratmann von seinem Führungsposten zurück. "Ich habe nun ein Alter erreicht, in dem man ruhigen Gewissens sagen kann: Jetzt sollen die Jüngeren ran", so teilte er regionalHeute.de im Gespräch mit.


Und genau so soll es auch kommen, ab Anfang Juli soll Thomas Huppertz, Ratsherr aus Sauingen, den Vorsitz übernehmen. Sein Ratsmandat möchte Stratmann natürlich weiterhin ausüben, sich voll einbringen und so der politischen Welt vorerst erhalten bleiben. Ab 2021 sei dann aber Schluss, er wolle sich dann nicht erneut aufstellen lassen.

Abgesehen von seinem Alter sei es besonders die Disziplin innerhalb der Fraktion gewesen, die ihn dazu bewogen hätten diese Entscheidung zu fällen: "Die Arbeit war für mich einfach nicht mehr zufriedenstellend". Auch wenn die Entscheidung für ihn seit längerem feststand und Huppertz bereits gewählt worden ist, seidie gestrige Ratssitzung für Stratmann exemplarisch gewesen. Gerade bei der Abstimmung des interkommunalen Gewerbegebietes (regionalHeute.de berichtete) hätten sich die zunehmenden Fehlzeiten der Kollegen schmerzlich bemerkbar gemacht.

Lesen Sie auch


https://regionalsalzgitter.de/salzgitter-stimmt-gegen-interkommunales-gewerbegebiet/


zur Startseite